Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kauf Wohnung Gran canaria

| 09.07.2011 08:20 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Sylvia True-Bohle


Was sollte ich beachten wenn ich eine Wohnung in Spanien kaufen möchte.
Sollte man einen deutschen Anwalt einschalten?
Was kostet so ein Anwalt bei zum Beispiel 200000 Euro Kaufpreis.

Sehr geehrter Ratsuchender,

wichtig ist der Unterschied, dass in Spanien kein Formzwang besteht.

Das bedeutet, dass im Gegensatz zum deutschen Recht sogar mündliche Kaufverträge angesichts einer Besichtigung oder eines Telefonats zulässig und rechtswirksam sind.

Da dieses natürlich zu Beweisschwierigkeiten führt, ist es dringend zu empfehlen, auf einen schriftlichen Kaufvertrag zu drängen und diesen notariell beurkunden zu lassen. Nur so können Sie die Rechtssicherheit erlangen.

Mit Übergabe dieses Vertrages werden Sie schon Eigentümer, was auch für Kosten und Lasten entscheidend ist. Die notwendige Eintragung in das Grundbuch dient "nur" insoweit der Dokumentation, wird aber gleichwohl vorgeschrieben.

Sie sollten unbedingt auf die Lastenfreiheit achten und diese auch im Vertrag aufnehmen lassen.

Die Nebenerwerbskosten liegen bei rund 10% der Kaufpreises. Das sind

Grunderwerbssteuer 7%
Notar- u. Eintragungsgebühren 1 bis 1,5 %

Mit folgenden Folgekosten müssen Sie rechnen:

Vermögenssteuer 0,2 %
Einkommenssteuer 0,5 %
Grundsteuer ca. 0,4 bis 0,8 %

Einen Anwalt sollten Sie immer einschalten, da die Verträge unbedingt geprüft werden sollten!

Schalten Sie hier in Deutschland einen Anwalt ein, werden die Kosten bei rund 3.500 Eur liegen, sofern keine frei verhandelbare Vergütungsvereinbarung abgeschlossen wird.

Diese Vergütungsvereinbarung können Sie aber auch mit einem Kollegen in Spanien treffen, wozu ich dringend raten würde. Insoweit könnte ich Ihnen - falls gewünscht - eventuell einen Kontakt zu einem spanischen Kollegen vermitteln.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwältin
Sylvia True-Bohle

Bewertung des Fragestellers 20.09.2011 | 16:20

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank noch mal"
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 20.09.2011 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 67854 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
RA Winkler beleuchtete meine Frage in allen Aspekten gründlich, schnell und professionell. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Geike ist gut auf meine Frage eingegangen und hat diese verständlich beantwortet. Zudem hat er auch meine Nachfrage bestens beantwortet. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank nochmals. Damit fällt mir ein Stein vom Herzen. Als Rentner mit Aufstockung hätte ich eine Nachzahlung von mehreren Jahren nicht begleichen können. ...
FRAGESTELLER