Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kauf PKW von Privat an Privat


25.12.2006 13:23 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo,
habe am 19.12.06 einen abgemeldeten Golf Variant, Gebrauchtfahrzeug mit Tüv bis 2008 von privat gekauft ! Bei einer Probefahrt auf dem Hof des Verkäufers fiel uns nicht auf, das der 5. Gang sehr schlecht bzw. nur sehr schwer einzulegen war ! Am 21.12.2006 habe ich das Fahrzeug erst angemeldet und dort fiel es mir dann erst auf ! Wir haben einen vorgefertigten Vertrag von Autoscout24 für Privatverkäufe gemeinsam unterschrieben. Dort ist leider ein Ausschluss der Sachmängelhaftung aufgeführt wie folgt: Das KFZ wird unter Ausschluss der Sachmängelhaftung verkauft, soweit der VK nicht nachstehend eine Garantie oder Erklärung abgibt. Der Ausschluss der Sachmängelhaftung gilt nicht im Falle des Vorsatzes und der groben Fahrlässigkeit sowie bei Verletzung von Leben, Körper und Gesundheit!! Dann aber noch der Zusatz: Garantien und Erklärungen des Vekäufers: Bei Kauf nicht aus erster Hand, der Vekäufer garantiert, dass das Fahrzeug in der übrigen Zeit, soweit dem Verkäufer bekannt, keinen Unfallschaden, keine sonstigen erheblichen Beschädigungen erlitten hat ! Auf die sonstigen Beschädigungen würde ich mich jetzt als Laie stürzen !

Es kann natürlich nur das Getriebeöl sein, jedoch auch das Getriebe direkt und dies stände in keinem Verhältnis zum Alter und Wert des Fahrzeuges ! Ich werde den Wagen in einer Werkstatt vorstellen und werde dann ja sehen, was es nun wirklich ist !

Doch meine Frage bei Getriebeschaden: Habe ich das Recht den Wagen zurück zu geben ? Ist dies nicht ein versteckter Mangel auch wenn ich Ihn auf der Rückfahrt (mit roter Nummer)beim Kauf schon leicht bemerkt habe ? Wie lange hätte ich Zeit, den Kauf rückgängig zu machen ?

Vielen Dank für Ihre schnelle Antwort !
Noch ein schönes Weihnachtsfest !

Familie Thomas Sauerborn







25.12.2006 | 13:59

Antwort

von


252 Bewertungen
Heinrich-Brüne-Weg 4
82234 Weßling
Tel: 08153 8875319
Web: www.anwaeltin-heussen.de
E-Mail:
Sehr geehrter Ratsuchender,

1.Zunächst einmal ist der Haftungsausschluss wirksam vereinbart worden.

2.Der Haftungsausschluss darf nicht auch die Haftung für Schäden umfassen, die das Leben, die Gesundheit oder den Körper betreffen. Auch das wurde in dem Haftungsausschluss beachtet. Sollte Ihnen also durch einen Mangel am Auto ein Schaden an Ihrer Gesundheit entstehen, würde der Verkäufer dafür die Haftung (unter weiteren Voraussetzungen) übernehmen müssen. Da Ihnen ein solcher Schaden aber noch nicht entstanden ist, können Sie sich darauf nicht präventiv berufen. Das käme allerhöchstens dann in Frage, wenn ohne jeden Zweifel feststehen würde, dass ein solcher Schaden durch den Mangel am Auto hervorgerufen werden wird. Ein derartiges Szenario erscheint nur sehr schwer nachweisbar.

3.Wenn ein Getriebeschaden vorliegen würde, müssen Sie nachweisen, dass der Verkäufer hiervon gewußt haben muss oder hätte wissen müssen. Dafür müssten Sie ein Sachverständigengutachten einholen, worin das Verschulden des Verkäufers belegt wird. Kommt der Gutachter zu dem Ergebnis, dass der Verkäufer von dem Getriebeschaden nicht zwangsläufig Kenntnis hätte haben müssen, haftet der Verkäufer für den Mangel auch nicht.

4.Ich halte Ihre Ansprüche auf Rückgabe des Autos nur dann für erfolgversprechend, wenn die Untersuchung des Fahrzeugs tatsächlich einen schweren Mangel hervorbringt und der Gutachter bescheinigt, dass dieser Mangel von dem Verkäufer nicht unbemerkt geblieben sein kann. Anderenfalls handelt es sich um einen Mangel, für den die Haftung wirksam ausgeschlossen wurde, der Verkäufer haftet dafür nicht, aufgrund eines solchen Mangels können Sie das Fahrzeug nicht zurück geben.


Ich hoffe, diese Ausführungen haben Ihnen bei Ihrem rechtlichen Problem weitergeholfen.
Für eine weitere Beratung stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.
Mit freundlichen Grüßen
Nina Heussen
Rechtsanwältin
Diep, Rösch & Collegen
Fürstenstraße 3
80333 München
Tel: (089) 89 33 73 11 / (089) 45 75 89 50

info@anwaeltin-heussen.de
Abschließend darf ich mir erlauben, noch auf Folgendes hinzuweisen:

Meine Auskunft bezieht sich nur auf die Informationen, die mir zur Verfügung stehen. Eine umfassende Sachverhaltsermittlung ist für eine verbindliche Einschätzung unerlässlich. Diese Leistung kann im Rahmen der Online-Beratung nicht erbracht werden.
Darüber hinaus können eine Reihe weiterer Tatsachen von Bedeutung sein, die zu einem anderen Ergebnis führen. Bestimmte Rechtsfragen wie z. B. die Frage der Verjährung oder von Rückgriffsansprüchen gegenüber Dritten etc., können mit dieser Auskunft nicht abschließend geklärt werden, da es hier auf die Details im Einzelfall ankommt. Ferner sind verbindliche Empfehlungen darüber, wie Sie Ihre Rechte durchsetzen können, nur im Rahmen einer Mandatserteilung möglich.


ANTWORT VON

252 Bewertungen

Heinrich-Brüne-Weg 4
82234 Weßling
Tel: 08153 8875319
Web: www.anwaeltin-heussen.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Internet und Computerrecht, Miet und Pachtrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER