Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.959
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Karten verkauft, verschickt-nicht angekommen!


| 30.05.2005 13:04 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Kah



Hallo!
Da aus meiner Familie zwei Leute abgesprungen sind, habe ich 2 Karten für das Pokalendspiel in Berlin über ebay verkauft. Ich habe sie für zusammen 80,00€ gekauft, und ein Herr hat sie für 274,00€ am Sonntag ersteigert. Er hat sofort gezahlt. Ich habe in meinem Angebot angegeben, dass ich die Karten per Einschreiben mit Rückschein versenden werde, was ich auch am Dienstag (sofort nach Eingang der Zahlung) getan habe. Leider habe ich am Monatg meine emails nicht mehr checken können, an diesem Tag bat der Käufer mich nämlich, die Karten per Express zu schicken, damit er sie schnell hat. Dienstag habe ich sie also per Einschreiben verschickt, heute erhalte ich eine email (gestern, einen Tag nach dem Spiel, geschrieben), dass die Karten nicht angekommen seien, der Käufer also auch nicht zum Spiel fahren konnte. Einen Rückschein von der Post habe ich tatsächlich noch nicht erhalten.
Ich möchte die Leute nicht verägern. Es tut mir leid, dass sie etwas ersteigert haben, ohne die Ware zu erhalten, und sie haben sich ja auch auf das Spiel gefreut. Aber: Sie haben sich erst einen Tag nach dem Spiel gemeldet. Ich konnte also nicht mehr zur Post gehen, um irgendetwas zu regeln oder zu erfagen, wo die Karten hin sind. Ich hatte dem Käufer auch mitgeteilt, dass ich die Karten abgeschickt habe und bat ihn um Rückmeldung beim Eingang. Er hat sich nicht mehr gemeldet, bis auf die mail von gestern.
Was würden sie in diesem Fall für eine Einigung vorschlagen? Muss ich dem Käufer das Geld wirklich komplett zurückzahlen?
Vielen Dank für die Antwort.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Beim Handel zwischen Privatleuten trägt der Käufer das Risiko des Versandweges, sobald die Ware an die Post übergeben wurde. Der Verkäufer muss im Streitfall nachweisen, dass er die Ware ordnungsgemäß verpackt auf den Weg gebracht hat.
Da Sie nachweisen können, die Tickets der Post übergeben zu haben (Einlieferungsbeleg) und die Übersendung wohl auch rechtzeitig, unter Einbeziehung des üblichen Postlaufweges, erfolgte, hat der Käufer das Risiko des zufälligen Untergangs der Tickets zu tragen.

Der Käufer hat daher keinen Erstattungsanspruch gegen Sie, soweit Sie als privater Verkäufer aufgetreten sind.


Ich hoffe, Ihre Anfrage hinreichend beantwortet zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Christian Kah
Rechtsanwalt
www.net-rechtsanwalt.de
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen herzlichen Dank! "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER