Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kann meine Tochter zu meinen Gunsten auf ihren Erbanteil verzichten?

20.07.2015 16:44 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Simone Sperling


Zusammenfassung: Fragen zur Übertragung eines Erbteils

Mein Mann ist im Juni 2015 verstorben. Er war Eigentümer eines 2-Fam.-Wohnhauses.
Wir hatten Gütergemeinschaft vereinbart. Als Nachkommen sind eine Tochter und 2 minderjährige Enkelkinder vorhanden. Da kein Testament vorhanden ist, erbt unsere Tochter die Hälfte des Nachlasses. Das Haus bewohnen wir seit der Fertigstellung im Jahr 1979. Ich will das Haus auch weiterhin bewohnen und soll auch nicht verkauft werden
Nun meine Frage:
Könnte meine Tochter ihren Anteil am Haus auf mich übertragen bzw .auf die Erbschaft aus steuerlichen Gründen bis zu meinem Ableben verzichten? Mein Mann hat noch 5 Geschwister, würden die in diesem Falle dann auch erben.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ein Verzicht bzw. eine Ausschlagung zu Ihren Gunsten kann nicht erfolgen, da dann die gesetzliche Erbfolge eintritt und andere Erbberechtigte erben würden.

Ihre Tochter kann Ihnen jedoch entweder den Anteil am Grundstück übertragen oder den gesamten Erbteil inkl. Anteil am Grundstück (§ 2033 BGB). Die Übertragungen müssen vor einem Notar vereinbart werden, damit diese Gültigkeit haben. Bei einer Erbteilsübertragung würden die Geschwister Ihres Mannes oder andere nicht erben.

Alternativ kann Ihre Tochter Ihnen das alleinige Nutzungsrecht für das Haus übertragen. Hierzu sollte auch eine notarielle Vereinbarung getroffen werden.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.




Mit vorzüglicher Hochachtung

Simone Sperling
---------------------------------------
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familienrecht
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Betriebswirt (HWK)



FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70937 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Restlos geklärt. Vielen Dank für die schnelle Hilfe. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell und kompetent! Vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
deutliche, klare Stellungnahme. Hilft mich im Rechtsurwald besser auszukennen. Empfehlenswert. ...
FRAGESTELLER