Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kann ich vom Kaufvertrag zurücktreten?

18.11.2007 10:34 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Joachim


Guten Tag,

Ich habe ein Objektiv bei ebay gekauft.
Der Titel der Beschreibung lautete: SIGMA AF Makro 90mm F 1:2,8 für Canon EOS
Der Inhalt der Beschreibung war u.a.: Das Objektiv passt an alle Canon EOS- Kameras.

Nach der Auktion hat mich mein Bekannter darüber informiert, dass es ein sehr altes Objektiv ist, dass nicht mit den neuen digitalen EOS-Kameras funktioniert. Nimmt man die Beschreibung wörtlich, so passt das Objektiv mechanisch tatsächlich, aber es funktioniert halt an den Digitalen EOS-Kameras nicht. Das heißt, man kann entweder gar nicht fotografieren oder man kann nur den Manuellen Fokus (MF) verwenden, was im Widerspruch zur Beschreibung im Titel steht.

Ich habe den Käufer in einer sehr freundlichen E-Mail um Rücktritt vom Kauf im gegenseitigen Einverständnis gebeten. Er besteht auf den Kaufvertrag und wünscht keine weiteren Fragen und schreibt, ich hätte ihn ja vorher fragen können (was man dahin gehend auslegen könnte, dass er es gewusst hat).

Habe ich eine Chance aus dem Kauf herauszukommen? Und wenn ja, welche?

Sehr geehrte Fragestellerin,

herzlichen Dank für Ihre Frage und das damit entgegengebrachte Vertrauen.

Mit der Artikelbeschreibung hat der Verkäufer zugesichert, dass das Objektiv mit allen EOS-Modellen zusammenarbeitet. Da das Objektiv diese Eigenschaft aber nicht hat, fehlt diese zugesicherte Eigenschaft (§ 434 Abs. 2 BGB).

Möglicherweise besteht auch ein Anfechtungsgrund wegen arglistiger Täuschung (§ 123 BGB), der zur Anfechtung (§§ 142ff. BGB) des Kaufvertrages mit der Folge der Unwirksamkeit des Vertrages führt.

Sie sollten unter Berufung auf den o.g. Sachmangel vom Vertrag zurücktreten und gleichzeitig die Anfechtung (diese unverzüglich) des Vertrages wegen arglistiger Täuschung erklären, ggf. aus Beweisgründen per Einschreiben.

Ich hoffe, Ihre Frage hilfreich beantwortet zu haben und stehe Ihnen gerne weiter zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen


Christian Joachim
-Rechtsanwalt-

www.rechtsbuero24.de






FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69954 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle Antwort auf mein Problem, verständlich erklärt und gut beraten! Diesen Anwalt kann ich weiterempfehlen, insbesondere auch, weil meine Nachfrage ebenso schnell, verständlich und freundlich beantwortet wurde! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
alle Fragen zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet und das in kürzester Zeit! Ich bin begeistert! Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
superdupergut, schnell, kompetent und hilfreich. danke! ...
FRAGESTELLER