Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kann ich verlangen, dass er den entstanden Schaden selber trägt und das Haus in den Zustand verstetz

12.06.2011 16:11 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Sascha Steidel


also ich bin in einer erbgemeinschaft der ander erbe verweigerte mir 2 jahre das betreten des hauses er schickte mir keinen haustürschlüssel obwohl ich des öfteren durch meinen anwalt gebeten habe nun ist in diesem winter ein wasserschaden entstanden . und er hatte den gutachter noch einmal beauftragt er riss in der küche ohne meines wisen den boden auf riss balken heraus nun sagt er das haus sei 25000 euro weniger wert wie zu meiner mutters tot
wo wir es schätzen liesen
meine frage kann ich verlangen das er den entstanden schaden selber trägt und das haus in den zustand verstetzt wie ich das erbe angetreten habe .solange wie ich das haus beaufstichtigte und einen hausmeister beauftragte ist sowas nicht entstanden ..nur wie er die schlüssel austauchte undmir den zutritt verweigerte ..
Eingrenzung vom Fragesteller
12.06.2011 | 17:01

Seh: geehrte Fragestellerin,

Ihre Anfrage möchte ich anhand Ihrer Schilderung und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt beantworten:

Der Nachlasswert selbst entsteht ja bereits zum Zeitpunkt des Erbfalls, also zum Zeitpunkt des Todes des Erblassers. Der Wert des Hauses zu diesem Zeitpunkt ist also zunächst einmal entscheidend für die Auseinandersetzung der Erbengemeinschaft.

Nach § 2038 BGB sind die Erben gemeinschaftlich zur Verwaltung des Nachlasses berechtigt und verpflichtet. Die Erben sind auch verpflichtet an solchen Maßnahmen zur Erhaltung oder Instandsetzung von Nachlassgegenständen mitzuwirken, die eben erforderlich sind, um die Werte zu erhalten.

Andererseits muessen Sie aber für solchen Maßnahmen nicht einstehen, die eigenmächtig und auch noch unnötig vorgenommen werden. Um eine solche Maßnahme scheint es sich nach Ihrer Schilderung aber zu handeln. Die dadurch eingetretene Wertminderung muss also derjenige Erbe verantworten, die seine Verpflichtung zur ordnungsgemäßen Verwaltung des Nachlasses verleztzt hat.

Ich hoffe, Ihnen damit einen hilfreichen Überblick verschafft zu haben und wünsche noch ein angenehmes Pfingstwochenende.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 71558 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und klare Antwort! Hat mir bei meiner Entscheidung sehr geholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Es wurde mir verständlich alles erklärt - bin bestens zufrieden und würde diese Art von Beratung gerne bei nächster Gelegenheit wieder nutzen. Herzlichen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort kam sehr schnell, kompetent und verständlich. Ich bin sehr zufrieden . Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER