Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kann ich trotz Ausschluß vom Nachlass und einer Schenkung meinen Pflichtteil verlanngen?

28.04.2005 17:51 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Wurde aus dem Nachlass ausgeschlossen weil ich bereits meinen künftigen Erbteil erhalten habe (10000DM).Das Testament wurde 1985 geschrieben.Erbe von Haus und Grundstück ist einer meiner Geschwister.
Frage:1.Kann ich trotz Ausschluß vom Nachlass und geschenkten 10000DM meinen gestzlichen Pflichttil verlangen.
2.Werden die 10000DM dann verrechnet,sollte ich etwas bekommen.
3.Stimmt es ,wenn das Testament älter als 10Jahre ist ,eine Schenkung nicht angerechnet wird.

Guten Tag,

auch wenn Sie bereits Ihren künftigen Erteil erhalten haben, bleiben Ihnen trotzdem die Pflichtteilsansprüche erhalten. Diese belaufen sich auf die Hälfte des gesetzlichen Erbteils.

Die 10.000,- DM werden dann allerdings, sofern nichts anderes durch den Erblasser bestimmt ist, auf Ihren Pflichtteils angerechnet, weil Sie diesen Betrag bereits vorab erhalten haben.

Ihre Frage 3) zielt auf die Beachtung von Schenkungen. Diese werden nur dann bei der Ermittlung des Nachlasses dem Pflichtteil hinzugerechnet, wenn seit der Schenkung noch keine 10 Jahre vergangen sind. Sie werden dann bei der Berechnung des Pflichtteils behandelt, als sei der geschenkte Betrag oder Gegenstand noch Teil des Nachlasses.

Ich hoffe, ich habe Ihnen weitergeholfen. Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Weiß
Rechtsanwalt und auch Fachanwalt für Arbeitsrecht
Esenser Straße 19
26603 Aurich
Tel. 04941 60 53 47
Fax 04941 60 53 48
e-mail: info@fachanwalt-aurich.de

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70557 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr gute Beratung und sehr schnell. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alle Fragen zufriedenstellend beantwortet! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Top! Die Antwort mir sehr weitergeholfen! ...
FRAGESTELLER