Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kann ich mit J1 Visum nebenbei als Freelancer für eine deutsche Firma arbeiten?

14.08.2018 22:12 |
Preis: ***,00 € |

Internationales Recht


Beantwortet von


Ich lebe und studiere in Deutschland und bin seit Anfang 2018 neben meinem Lehramt-Studium als Freelancer in einem IT Projekt tätig (für eine deutsche Firma mit Hauptsitz in NRW).
Im Rahmen des Studiums habe ich ein Stipendium für die USA erhalten und werde ab September mit einem J1 Visum als Dozentin an einer Universität in Michigan arbeiten (20 Stunden pro Woche, insgesamt 10 Monate).
Nun habe ich kurzfristig von der Firma, für die ich als Freelancer arbeite, das Angebot erhalten von USA aus 15 Stunden pro Woche weiter im Projekt zu unterstützen.
Meine Frage ist: Kann ich mit dem J1 Visum nebenbei als Freelancer für eine deutsche Firma arbeiten?

Einsatz editiert am 16.08.2018 12:25:34
16.08.2018 | 23:25

Antwort

von


(193)
Schevenstr. 1 a
01326 Dresden & Köln
Tel: 0351 65 888 350
Web: http://www.kanzleifricke.de
E-Mail:

Sehr geehrte Ratsuchende,

das J1 Visum ist als Work and Travel Visum ausgewiesen, womit Studenten oder Au Pair Girls ermöglicht werden soll, in den USA zu lernen und gleichzeitig beschränkt zu arbeiten. Die USA sind gegen jeden Aufenthalt empflindlich, der so nicht berechtigt ist oder gar illegale Tätigkeiten / Beschäftigungen beinhaltet.

Dann wollen Sie auch noch in der IT Branche arbeiten und das aus den USA heraus. Meine Meinung: Unabhängig davon, daß dies wohl nicht auffallen wird, würden Sie meines Erachtens durchaus Ärger bekommen, wenn das herauskommen würde.

Illegale Einreise und illegale Beschäftigung in den USA können mit vorübergehenden Haftstrafen belegt werden.

Ausgehend von Ihrem J1 Visum muss ich Ihnen nach nochmaliger Prüfung dieser Erteilungsvoraussetzungen mitteilen, daß andere Beschäftigungen davon NICHT abgedeckt sind.

Wie Sie im weiteren Verfahren und ob dies Folgen haben wird ( nicht kann ), stelle ich natürlich Ihrer Entscheidung anheim.

Mit besten Grüssen

Fricke
RA und Dipl. Kfm.


ANTWORT VON

(193)

Schevenstr. 1 a
01326 Dresden & Köln
Tel: 0351 65 888 350
Web: http://www.kanzleifricke.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Strafrecht, Steuerrecht, Erbrecht, Verkehrsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80309 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank! Die Antwort hat mir sehr weitergeholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr freundlicher Kontakt und sehr ausführliche Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank für die gute Erstantwort! ...
FRAGESTELLER