Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.405
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kann ich fristlos Kündigen in der Probezeit?


| 31.12.2007 15:30 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Karin Plewe



Hallo!

ich bin seit 21.11.07 übergangsweise in einem callcenter angestellt... unbefristeter vertrag mit 6 monaten probezeit!

jetzt ist es so, dass ich bis 4.1. bescheid bekomme ob ich eine tolle stelle in meinem ursprünglich gelernten beruf erhalte!

es wär dann so, dass ich ab 7.1. schon anfangen müsste!

Wie komme ich aus meinem Vertrag mit dem Callcenter raus?
es sind 2 Wochen kündigungsfrist in der Probezeit vereinbart.

Ich halte es in der Firma nicht länger aus, habe körperliche probleme durch die täglichen 8,5 stunden nur am PC sitzen, starke kreislaufprobleme, augenschmerzen (sehe nach ca 6 stunden arbeit nicht mehr scharf auf dem pc bildschirm) und rückenschmerzen ohne ende, so dass ich keinen tag ohne schmerztabletten überstehe!

Kann ich fristlos Kündigen? wegen der Körperlichen Probleme?
war auch schon 4 tage krankgeschrieben... :(

oder hilft da nur ein Aufhebungsvertrag?
und was, wenn die Chef´s darauf nicht eingehen? :(
zudem kommt noch, dass seit dem seit dem 21.12. - 6.1. Betriebsurlaub ist, also müsste dann alles Montag den 7.1. ablaufen, alles soooo kurzfristig :(

Gesetzestexte habe ich alle vorliegen, aber werde da alleine nicht schlau daraus!

Sollte mein Einsatz nicht ausreichen, mich bitte Per E-Mail benachrichtigen!

Vielen Dank

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,

unter den von Ihnen geschilderten Umständen werden Sie wohl die Kündigungsfrist einhalten müssen.
Eine fristlose Kündigung käme nur bei besonderer Pflichtverletzung des Arbeitgebers in Betracht, also wenn er die Bedingungen am Arbeitsplatz unzumutbar gestaltet. Aber selbst dann müssten Sie zunächst versuchen, ihn zur Abhilfe zu bewegen. Deshalb werden Ihre gesundheitlichen Probleme wohl nicht für eine fristlose Kündigung herangezogen werden können. Sie dürfen sich aber auch nicht krank schreiben lassen und dann bei der anderen Stelle anfangen zu arbeiten.

Mir ist bewußt, dass Sie in der Zwickmühle sitzen, insbesondere, da die Zusage für die neue Stelle erst ab dem 04.01. zu erwarten ist. Wenn Sie vorher vorsorglich kündigen und es mit der anderen Stelle nicht klappt, sind Sie die Arbeit los und bekommen auch noch Probleme mit dem Arbeitsamt.

Deshalb wird Ihnen wohl nur ein Aufhebungsvertrag aus der Situation heraushelfen. Vielleicht können Sie Ihren Chef davon überzeugen, dass Ihre gesundheitlichen Probleme so gravierend sind, dass mit weiteren Krankschreibungen zu rechnen ist, so dass auch er ein Interesse an einem Aufhebungsvertrag haben könnte. Sie sollten dieses Argument jedoch vorsichtig anwenden, damit es nicht als Erpressung ankommt.

Ich bedaure, Ihnen keine positivere Nachricht geben zu können.

Mit freundlichen Grüßen

Karin Plewe
Rechtsanwältin

info@kanzlei-plewe.de




Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Diese Antwort hat mir geholfen!
Jedoch habe ich gerade nochmal meinen Vertrag gelesen...
Es steht darin, dass bei nichteinhaltung der Kündigungsfrist eine Vertragsstrafe von 500 € zu zahlen ist.

Falls die Chef´s nicht auf einen Aufhebungsvertrag eingehen, werde ich mich eben "freikaufen"!!!
Das ist mir meine berufliche Zukunft (in dem Callcenter wurden innerhalb 3 Wochen 4 Mitarbeiter gekündigt!!!) und meine Gesundheit Wert, zumal ich bei der Neuen Stelle dann 500 € brutto mehr verdienen würde, für eine Tätigkeit die mir Spaß macht!!!

Aber vielen vielen Dank für die Antwort und einen Guten Rutsch ins 2008 :) "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60164 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Toll. vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,0/5,0
Meine Frage wurde ausreichend beantwortet, jedoch finde ich es nicht besonders hilfreich wenn man nur auf Paragraphen verweist, die zur Anwendung kommen, ohne deren Inhalt bzw. deren Auswirkung zu nennen. In meinem Fall hätte ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank an RA Fork! Kurz und präzise auf den Punkt, zügige Rückmeldung - jederzeit gerne wieder! ...
FRAGESTELLER