Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kann ich den Vertrag mit dem Fitnessstudio kündigen?I


15.02.2005 09:16 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht




Sehr geehrte Damen und Herren,
ich habe ein Vertrag mit ein Fitnessstudio seid dem 1.Oktober 2004 und ich habe vertragliche mit dem Fitnessstudio vereinbart ,die Mitgliedsbeiträge von mein Konto abzubuchen.
Aber das Fitnessstudio hat sich an die vertragliche Vereinbarung
nicht gehalten.Sie haben für Oktober und November nicht abgebucht ,sondern mitte Dezember (Beiträge :38,60 € und eine Barbeitungsgebühr von 50,00 €).Und im Januar wurden die Beiträge auch noch nicht abgebucht.Trotz mehrmalige Aufforderung an das Fitnessstudio(von Oktober 04),kam keine Reaktion von Fitnessstudio.Ich habe mehrmals Angerufen und ich bin mehrmals in das Fitnessstudio hingegangen und aufgefordert den Mitgliesbeitrag abzubuchen.Ich habe nur Ausreden erhalten wie z.B. Computer fehler.Nun habe ich den Vertrag fristlos gekündigt und die Einzugermächtigung entzogen.Bin ich im Recht oder muß ich die fristlose Kündigung von den Fitnessstudio zurück ziehen?Jetzt meine Frage kann ich den Vertrag mit dem Fitnessstudio kündigen?Ist das eigentlich rechtens,das eine Partei ein Vertrag nicht einhält?Ist das nicht Vertragsbruch seitens des Fitnessstudios?

Mit freundlichen Grüßen
Carsten Weber

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

richtig ist, dass das Verhalten des Finess-Studios nicht der vertraglichen Vereinbarung entspricht.

Jedoch teilen Sie mit, dass die Monatsbeiträge einfach nur zu spät abgebucht werden. Das bedeutet, dass das Studio hier von einem ihm zustehenden Recht keinen Gebrauch macht, allerdings zu Ihren Gunsten. Sie profitieren ja davon, dass erst später abgebucht wird, so dass Sie sozusagen einen zinslosen Kredit erhalten.

Was mich allerdings stutzig macht, ist die Bearbeitungspauschale wegen verspäteter Zahlung. Diese ist natürlich nicht berechtigt und kann von Ihnen zurückgefordert werden, weil Sie nicht die Schuld daran tragen.

Ob Sie die Einzugsermächtigung entziehen können hängt in erster Linie davon ab, ob diese freiwillig erteilt wurde oder Sie hierzu nach dem Vetrag verpflichtet waren. Im ersten Fall ist der Widerruf ohne weiteres möglich. Im zweiten Fall dürften Sie dies, wenn Sie das Studio schriftlich unter Fristsetzung zur ordnungsgemäßen Abbuchung aufgefordert haben und für den Fall der Zuwiderhandlung den Widerruf angedroht hätten.

Nach dem mitgeteilten Sachverhalt ist Ihre fristlose Kündigung des Vertrages jedoch unwirksam. Eine fristlose Kündigung setzt einen wichtigen Grund voraus. Unregelmäßigkeiten in den Nebenpflichten eines Vertrages, die auch noch zu Ihrem Vorteil gehen, reichen hierfür nicht aus.

Mit freundlichen Grüßen

Thomas J. Lauer
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER