Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kann ich als selbstständiger Auftragnehmer bei Kündigung eine Abfindung verlangen?

| 26.08.2010 18:32 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde

Ich habe mit einem Verlag (Axel Springer) einen Vereinbarungsvertrag als Selbstständiger Kommissionär für einen ambulanten Sonntagshandel mit den Objekten Bild und Welt am Sonntag.
Da die Zahlen weiter stagnieren bzw sich etwas verschlechtert haben hat er mir den Vertrag fristgerecht zum 31.12.2010 gekündigt.
meine Frage: kann ich eine Abfindung verlangen (Beginn des Vertrages: 01.08.2008) also im 3 Jahr

26.08.2010 | 18:41

Antwort

von


(745)
Wrangelstrasse 16
24105 Kiel
Tel: 0431-895990
Web: http://www.kanzlei-steidel.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich anhand Ihrer Angaben wie folgt beantworten:

Wie Sie schildern, sind Sie für den Verlag als Selbständiger und damit gerade nicht in einem Angestelltenverhältnis tätig.

Als selbständiger Auftragnehmer steht Ihnen bei Beendigung des Vertragsverhältnisses gesetzlich keine Abfindung zu.

Ein Anspruch auf eine Abfindung oder sonstige Entschädigung könnte sich also allenfalls aus dem Vertrag selbst ergeben. Wenn dort nichts geregelt ist, wovon ich ausgehe, steht Ihnen eine Abfindung also nicht zu.

Selbst wenn Sie als Angestellter gelten würden ( z.B unter dem Gesichtspunkt der "Scheinselbständigkeit") ergibt sich bei einer Kündigung nicht ohne weiteres ein Abfindungsanspruch. Dann wären lediglich die Verhandlungsmöglichkeiten für eine Abfindung im Gegenzug für einen Verzicht auf Kündigungsschutz besser.

Ich bedaure, Ihnen keine günstigere Auskunft geben zu können und hoffe, Ihre Frage damit im Rahmen dieser Erstberatungsplattform zufriedenstellend beantwortet zu haben.


Rechtsanwalt Sascha Steidel
Fachanwalt für Familienrecht

Bewertung des Fragestellers 27.08.2010 | 09:51

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

sehr schnelle Antwort und auch verständlich ausgedrückt
hat mir sehr geholfen

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Sascha Steidel »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 27.08.2010
5/5,0

sehr schnelle Antwort und auch verständlich ausgedrückt
hat mir sehr geholfen


ANTWORT VON

(745)

Wrangelstrasse 16
24105 Kiel
Tel: 0431-895990
Web: http://www.kanzlei-steidel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Miet und Pachtrecht, Internet und Computerrecht, Verkehrsrecht, Erbrecht, Vertragsrecht, Fachanwalt Familienrecht, Grundstücksrecht