Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kann es sein, dass meine zukünftige Frau sogar ihrem geschiedenen Mann gegenüber unterhaltspflichtig

01.05.2008 15:21 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Hallo,
meine Freundin und ich überlegen, ob wir zusammen ziehen sollen. Allerdings sind wir etwas unsicher hinsichtlich evtl. finanzieller Auswirkungen.
Zu unserer Situation. Ich lebe getrennt in dem mit meiner Ehefrau erbauten Haus, habe sie "ausbezahlt" und von daher wieder einen Kredit aufnehmen müssen, der mich finanziell belastet. Meine Frau beansprucht derzeit keinen Unterhalt. Meine Freundin ist geschieden, alleinerziehende Mutter von 2 Töchtern (15 u. 11). Sie bezieht Kindesunterhalt von ihrem geschiedenen Mann und arbeitet Teilzeit. Er hat letztes Jahr wieder geheiratet, mit der neuen Frau ein Kind und vor ein paar Jahren Verbraucherinsolvenz angemeldet. Seine neue Frau ist nicht berufstätig und bezieht meines Wissens Hartz IV. Wir gehen davon aus, dass der Kindesunterhalt im Fall, dass meine Freundin mit den Kindern bei mir einzieht, gekürzt wird.
Kann es sein, dass sie sogar ihrem geschiedenen Mann gegenüber unterhaltspflichtig wird, weil unsere Einkommen dann addiert werden?

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Frage, die ich Ihnen wie folgt beantworte .

Vorab möchte ich Sie jedoch darauf hinweisen, dass dieses Forum eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann, sondern lediglich dazu dient, einen ersten Überblick zu Ihrem Rechtsproblem zu erhalten.

Durch Hinzufügen oder Weglassen weiterer Sachverhaltsangaben kann die rechtliche Beurteilung anders ausfallen.

Zu Ihrer Frage:

Wenn ich Sie richtig verstehe, ist der Ex-Mann Ihrer Freundin wieder verheiratet. Hiervon gehe ich aus, weil Sie schreiben, dass er letztes Jahr wieder geheiratet hat.

Wenn dies zutrifft, müssen Sie sich keine Sorgen machen, dass Ihre Freundin ihrem geschiedenen Mann gegenüber unterhaltspflichtig wird. Denn gemäß § 1586 BGB: Wiederverheiratung, Begründung einer Lebenspartnerschaft oder Tod des Berechtigten erlischt der Unterhaltsanspruch mit der Wiederheirat des Berechtigten.

Dies bedeutet, dass der Ex-Mann Ihrer Freundin keine Ansprüche auf nach-ehelichen Unterhalt gegen Ihre Freundin geltend machen kann.

Ich hoffe, diese Ausführungen haben Ihnen bei Ihrem rechtlichen Problem weitergeholfen.

Für eine weitere Beratung stehe ich Ihnen selbstverständlich zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt Luber

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81184 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort kam wie gewohnt rasch und bestätigte meine Einschätzung. Ich nutze diese Beratung nicht nur, weil sie schnell und kostengünstig, sondern vorallem mit wenig Aufwand verbunden ist. Also hiermit auch einen Dank an ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Er hat sehr ausführlich und verständlich meine Frage beantwortet. Sehr kompetent in Steuerfragen. Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke für die schnelle und kompetente Antwort. Damit habe ich eine fundierte Basis für den Verkauf bzw. den Tausch im Vorfeld. Auch die Kostenfrage ist damit klar. ...
FRAGESTELLER