Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Kann Pächter auf Eigenbedarf kündigen

| 26.02.2015 12:40 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Zusammenfassung: Der Pächter ist zu einer Eigenbedarfskündigung eines Mieters nicht berechtigt, wenn er nicht Vertragspartei ist.

Ein Gaststättengebäude soll zukünftig verpachtet werden. Im Gebäude befindet sich sich neben der Gaststätte auch derzeit vermieteter Wohnraum. Wenn der zukünftige Pächter das ganze Gebäude pachtet kann er dann den Wohnraum auf Eigenbedarf kündigen, wenn er in der Wohnung wohnen möchte oder kann dies nur der wirkliche Eigentümer der Immobilie?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Zur Kündigung wegen Eigenbedarfs ermächtigt § 573 Abs. 2 Zif. 2 Bürgerliches Gesetzbuch (BGB). Berechtigt zur Kündigung ist der Vermieter.

Dies ist in Ihrem Fall jedenfalls nicht der neue Pächter, da zwischen ihm und dem Mieter kein Vertragsverhältnis besteht.

Beachten Sie auch, dass Sie – solange das Wohnmietverhältnis besteht – einen Pachtvertrag über das gesamte Gebäude nicht schließen können.

Die schnellste und effektivste Methode, mit dem Mieter einen Mietaufhebungsvertrag zu schließen, ist i.d.R. ein finanzieller Anreiz.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 26.02.2015 | 14:37

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Einwandfrei. Vielen Dank."
Stellungnahme vom Anwalt:
Jetzt Frage stellen