Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Käufer will Rücktritt vom Kauf

| 01.09.2011 15:41 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Sehr geehrte Damen und Herren,

vor kurzem verkaufte ich einen Elektroroller nach besten Wissen und Gewissen über ebay. Ärgerlicherweise gibt es nun im nachhinein nur Ärger mit dem Käufer!!!

Ich habe den Roller neuwertig angeboten, mit dem Hinweis, dass er über 3 Jahre alt ist, einige Mängel und kleinere Beschädigungen aufweißt, aber da er in einer Ausstellung stand und lediglich mit ihm 70 Probefahrtkilometer gefahren wurden, neuwertig sei !

Der Roller wurde vom Käufer abgeholt ( die Abholung war Hollywoodreif )dazu komme ich aber noch später.
Vor Ort wurde der Roller Probe gefahren und ausgiebig begutachtet. Der Käufer war sehr zufrieden, regelrecht begeistert und angetan. Danach vollzogen wir den Kauf bzw. Verkauf. Beide Seiten waren vollends mit der Abwicklung zufrieden.

Nun komme ich noch einmal zum Transport des Rollers !
Der Käufer reiste aus ca. 350 km Entfernung mit einem Honda JAZZ an....dieser Wagen hat in etwa vergleichsweise die grösse eines VW Polo oder eines Opel Corsa :-)
Ich habe den Käufer darauf mehrmals hingewiesen, dass ich für diese Art des Transportes keine Gewährleistung übernehme !
Trotzdem wurde der Roller ( es mussten Teile vom Roller entfernt werden )in dieses Mini - Auto mit 4 Erwachsenen ( die beteiligten waren Bekannte meinerseits und stehen als Zeugen jederzeit zur Verfügung )gequetscht und abtransportiert !!!
Ich weiß nun nicht, was auf dem Transport und beim Ein u. Ausladen noch alles beschädigt wurde ??? Auf jeden Fall musste irgendetwas kaputt gehen ?!?

Der Verkauf wurde von mir auch als Privatverkauf angegeben und ich somit auch keine Garantie gewähre.

Nun möchte der Käufer den Roller zurückgeben und verlangt sein Geld zurück.
Ich bin unter den o.g. Punkten dazu nicht bereit !

Was ist bitte zu tun ? Bitte helfen Sie mir.

Mit freundl. Grüssen & besten Dank

R.W.


PS. Hier noch vielleicht die dazugehörige ebay-Nr. *****

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen aufgrund des geschilderten Sachverhalts sowie unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt beantworte:

Zunächst wäre es wichtig zu wissen, worauf der Käufer sein Rücknahmeverlangen stützt. Ich gehe davon aus, dass Sachmängel geltend gemacht werden. Hier verhält sich die Rechtslage wie folgt:

Mit Abschluss der eBay-Auktion haben Sie mit dem Käufer einen Kaufvertrag abgeschlossen. Hier wurde jegliche Gewährleistung für den Roller ausgeschlossen. Ein solcher Ausschluss kann bei Privatverkäufen grundsätzlich wirksam vereinbart werden. Allerdings wäre ein solcher Ausschluss nicht wirksam, wenn das Fahrzeug Mängel hätte, die Sie arglistig verschwiegen haben oder wenn Sie eine Beschaffenheitsgarantie übernommen hätten, § 444 BGB. Die Beweislast hierfür liegt beim Käufer. Nach Ihrer Sachverhaltsschilderung kann ich weder Arglist noch die Übernahme einer Beschaffenheitsgarantie erkennen, sodass der Käufer mit diesen Einwänden nicht weiter kommen wird.

Bei den aufgezählten Mängeln können Sie argumentieren, dass diese dem Käufer bei Abschluss des Kaufvertrags bekannt waren, sodass er sich diesbezüglich nicht auf die Rechte wegen Sachmängeln berufen kann, § 442 I BGB.

Sollte sich der Käufer auf Schäden berufen, die aufgrund des Transports entstanden sind, haften Sie dafür nicht, da ab Übergabe des Rollers sämtliche Gefahren wie Beschädigung oder Zerstörung auf den Käufer übergegangen sind.
Sie sollten die Ansprüche des Käufers daher zurückweisen und abwarten, ob und wie dieser weiter gegen Sie vorgeht. Spätestens dann, wenn Sie ein anwaltliches Schreiben erhalten, empfehle ich Ihnen einen Rechtsanwalt mit der Wahrnehmung Ihrer Interessen zu beauftragen.

Ich hoffe, Ihnen eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 05.09.2011 | 09:34

sehr geehrte frau deinzer,
danke für ihre schnelle und so umfangreiche antwort.
jedoch hätte ich zu diesem thema noch eine kleine nachfrage.

wie geschrieben, ist der roller ca. 3 jahre alt, hafte ich für eventuell aufretene schäden durch diese lange standzeit, wie z.b. verminderung der leistung des akkus, porosität der reifen, defektes reifenventil etc. obwohl der käufer auf diese eventl. auftretenen mängel ausreichend hinewiesen wurde und ihm auch gesagt wurde,dass für spätere mängel keine haftung übernommen wird ( alein schon der wahnwitzige transport ) !!!

vielen dank & schöne grüsse
r.w.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 05.09.2011 | 11:19

Vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Wenn Sie den Käufer über diese Mängel aufgeklärt haben, dann hatte dieser Kenntnis hierüber und kann sich damit nicht auf die Gewährleistungsrechte berufen. Eine Haftung Ihrerseits besteht in diesem Rahmen dann nicht.

Bewertung des Fragestellers 05.09.2011 | 10:03

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 05.09.2011 4,6/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70438 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Bekam eine präzise Antwort!!! Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Die Antwort kam schnell und ausführlich. Die Struktur der Antwort war etwas gewöhnungsbedürftig, sodass ich überlegen musste, wie die Gliederung zu verstehen ist. Spätestens bei meiner Nachfrage war dann jedoch alles geklärt, ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super Beratung ...
FRAGESTELLER