Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Käufer will Autokauf rückabwickeln

20.01.2021 00:07 |
Preis: 30,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Guten Tag,
Ich habe vor mehren Monaten meinen Golf der 3 Jahre alt war an einen netten Herrn verkauft. Nach einer intensiven Probefahrt und einem langen Verkaufsgespräch sagte er dem Kauf zu. Ich habe ihm bei der Probefahrt auf eine leicht beschädigte Felge und den professionell durchgeführten Einbau von anderen Fahrwerksfedern hingewiesen. Die genannten Federn sind eingetragen und ich habe alle Papiere vorgezeigt. Bei der Fahrzeugabholung kam der Käufer alleine. Zusammen mit meinem Vater wickelten wir den Verkauf ab und wiesen nocheinmal bei der Übergabe der Eintragungspapiere für die Fahrwerksfedern auf die Veränderung hin. Der Käufer zahlte bar und unterschreib den Kaufvertrag in dem die beschädigte Felge festgehalten wurde. Dafür bekam er einen Preisnachlass von 500€. Nach mehreren Wochen kam unangekündigten ein Schreiben eines Anwalts in meinen Briefkasten in dem eine Forderung für eine Rückabwicklung des Kaufvertrags stand. Dies wurde begründet dass ich dem Käufer mündlich zugesagt hätte die Felge nach dem Kauf und der Abholung noch zu ersetzten. Als Zeuge wurde der Vater aufgeführt der aber weder bei der Übergabe noch bei der Besichtigung dabei war. Desweiteren wurde angemahnt dass der Käufer von den Verbauten Federn nichts wusste und somit getäuscht wurde. Dies haben wir aber eindringlich inklusive Übergabe der Eintragungspapiere hingewiesen. Der Käufer meinte bei der Besichtigung dass er genau wegen der dezenten Tieferlegung das Fahrzeug so interessant finde. Noch dazu wurde ein Reifen aufgeführt der ein paar Tage nach dem Kauf Luft verliere. Dieser wurde aber bei der Übergabe nicht vom Auto angezeigt und war mir nicht bekannt. Der Käufer ist mehrere hundert km am Verkaufstag nachhause gefahren. Nun bin ich ziemlich ratlos da mein Vater und ich ein ehrliches Auto verkauft haben und ich das Geld für mein Medizinstudium verwenden wollte. Ich bin wie gesagt Student und habe auch nicht die finanziellen Mittel für so eine Klage die angedroht wird. Wie sehen meine Chancen aus wenn es zu einer Klage kommt und wie kann ich mich am besten darauf vorbereiten ?

Vielen Dank für Ihre Hilfe :)

20.01.2021 | 01:14

Antwort

von


(699)
Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sie haben ein Auto ehrlich verkauft und auf alle Mängel hingewiesen. Alles Wesentliche wurde vereinbart und festgehalten. Zudem haben Sie einen Zeugen.

Sollte die Gegenseite einen Zeugen benennen, der gar nicht da war, so ist das Prozessbetrug.
Die Gegenseite ist in der Beweislast, daher warten Sie ersteinmal ab. Sie können ggf. das Schreiben des Anwaltes zurückweisen.

Die Gegenseite muss den Kaufvertrag wegen Arglist anfechten. Sie trägt allerdings hierfür die Beweislast. Den Beweis dürfte sie schwerlich erbringen können.

Wenn Sie kein Geld derzeit haben, so haben Sie einen Anspruch auf Beratungshilfe bzw. für den Prozess auf Prozesskostenhilfe.
Für die Beratungshilfe wenden Sie sich an Ihr Amtsgericht.

Mehr dazu: https://www.youtube.com/watch?v=yqgCcIMGwvY
https://www.youtube.com/watch?v=glvBW_91UDc


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Strafrecht

ANTWORT VON

(699)

Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Fachanwalt Familienrecht, Fachanwalt Strafrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Verkehrsrecht, Tierrecht, Ordnungswidrigkeiten, Zivilrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89181 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Rechtsanwältin hat meine Fragen sehr ausführlich beantwortet. Es war für mich sehr verständlich. Die Antwort hat mir wirklich sehr geholfen. Ich empfehle die Rechtsanwältin definitiv weiter. Vielen Dank an die Anwältin. Freundliche ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Anfrage wurde klar und verständlich beantwortet. Auch weitere Schritte wurden aufgezeigt. Das hat mir sehr weiter geholfen. Kann man nur weiter empfehlen. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Frage und Rückfrage wurden sehr schnell und ausreichend detailliert beantwortet. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER