Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.170
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Käufer behauptet Ware sei defekt und will klagen


01.02.2007 19:32 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen



Hallo, ich habe ein Handy bei Ebay verkauft.
Verkaufspreis 79€ (NP. aktuell ca. 300€)

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&ih=012&sspagename=STRK%3AMESO%3AIT&viewitem=&item=220075086672&rd=1&rd=1

- Das Hand ist wie beschrieben in einem technisch perfektem Zustand
- Optisch gebraucht (keine Risse, keine Dellen),
- da ich keine Kamera hatte habe ich ein Bild des Herstellers genommen, kein Originalbild

Das Handy weist Oberflächen Kratzer auf (die ich nicht explizit genannt habe, da dies für mich in den Begriff "Optisch Gebraucht" mit einfließen)

Der Käufer behauptet aber diese Kratzer würden einen DEFEKT erziehlen. d.h. Nach seiner konkreten Aussage ist das Gerät defekt (da Kratzer vorhanden sind).

Normal handel ich als Privatperson, habe aber versäumt dies zu erwähnen!

Ich habe dem Käufer daher folgendes angeboten:
1) ich schicke ihm eine Politur mit der er diese Oberflächenunebenheiten beseitigen kann
2) er schickt mir das Handy zu damit ich dies für ihn übernehmen kann
3) ich schicke ihm ein Austauschgerät welches weniger Kratzer aufweist
4) ich nehme es zurück aber nur wenn er es in Ebay einstellt, mit meiner Beschreibung zum selben Preis

Der Käufer weigert sich einer dieser Vorschläge anzunehmen und akzeptiert nur eine Direktüberweisung auf sein Konto

Mittlerweile ist er nicht mehr Ebaykunde (und ich bin bereits einmal betrogen wurden, daher weigere ich mich einfach Geld zu überweisen!)

Nun droht er, mich gerichtlich zu verklagen!

Frage: Handel ich richtig bzw. wie ist meine Position zu bewerten. Da ich Student bin, was kostet mich ein Anwalt (sollte es zum Verfahren kommen).

Danke mfg

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Sie haben mit dem Ersteigerer Ihres Telefons einen Kaufvertrag geschlossen.
Da die Beschreibung des Gerätes zur Vertragsgrundlage wird, muss das zu liefernde Gerät der Beschreibung entsprechen. Jede ungünstige Abweichung von der Beschreibung stellt nach dem Kaufrecht einen sog. Mangel dar. In diesem Fall hat der Käufer das Recht, eine mangelfreie Sache von Ihnen zubekommen. Das kann durch Reparatur oder Austausch erfolgen. Erst wenn diese fehlgeht oder verweigert wird, kann der Käufer vom Vertrag zurücktreten und sein Geld zurückverlangen.

Ob ein Mangel hier vorliegt, kann von hier aus nicht beurteilt werden, da das Gerät nicht in Augenschein genommen werden kann. Generell ist es jedoch ungünstig das Bild eines Neugerätes zu verwenden, ohne dieses kenntlich zu machen. Das Bild ist nach meiner Auffassung Teil der Artikelbeschreibung. Auf dem Bild sind Beschädigungen nicht zu erkennen, da es sich ja um die Abbildung eines Neugerätes handelt. Ob die Beschreibung „optisch gebraucht“ den Zustand zutreffend beschreibt, kann ich, wie gesagt, nicht beurteilen.

Sollten Sie vom Vorliegen eines Mangels ausgehen, und die Beseitigung des Mangels (Politur, etc.) für realistisch halten, können Sie auf die Durchführung der o.g. Nachbesserung bestehen.

In der durchgeführten Auktion haben sie die Gewährleistung in keiner Weise ausgeschlossen. Als Privatperson (Verbraucher) ist Ihnen das grundsätzlich möglich. Es kann u.U. günstiger für Sie sein, das Gerät gegen Erstattung des Kaufpreises zurückzunehmen, und erneut mit tatsächlicher Abbildung und Ausschluss der Gewährleistung neu anzubieten. Dazu müssten die Voraussetzung für einen privaten Verkauf aber tatsächlich vorliegen. Die blosse Behauptung desselben genügt nicht.


Zu den Kosten:

Eine gerichtliche Auseinandersetzung würde bei anwaltlicher Vertretung beider Parteien und vollständigem Unterliegen etwa 320 Euro kosten. Eine aussergerichtliche Vertretung würde mit etwa 60,- Euro zu Buche schlagen.

Meine Antwort stütze ich auf Ihre Darstellung des Sachverhaltes. Durch Abweichungen kann die rechtliche Situation anders zu beurteilen sein.
Die Antwort stellt daher eine Orientierungshilfe dar, und kann unter Umständen eine umfassende Rechtsberatung nicht ersetzen.

Nachfrage vom Fragesteller 01.02.2007 | 20:36

Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Ich bin bereit den Mangel zu beheben! Allerdings weigert sich der Käufer dies zu gestatten! Kann ich seine Vorderung ignorieren und mich auf das Recht der Mangelbehebung berufen bzw. wie mache ich ihm verständlich das er gezwungen ist mir diese Möglichkeit ein zu räumen!

danke

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 02.02.2007 | 11:16

Sehr geehrter Fragesteller,

Sie sollten dem Käufer schriftlich (am sichersten per Einschreiben) anzeigen, dass Sie bereit sind, den Mangel zu beheben und zur Rücksendung der Ware auffordern. Die Kosten dafür müssten Sie im Rahmen der Gewährleistung allerdings tragen. Erstatten Sie ihm diese, wenn die Ware bei Ihnen eintrifft.
Teilen Sie ihm weiter mit, dass er an seinen Kaufvertrag gebunden ist, und ihm ein Rücktritt vom Vertrag erst möglich ist, wenn Ihre Mängelbeseitigung fehlgeschlagen ist.

Sie haben damit Ihrer Pflicht als Verkäufer zunächst genügt. Die Reaktion des Käufers darauf bleibt dann abzuwarten.

Sollten Sie sich in der Sache anwaltlich vertreten lassen wollen, stehe ich gern zur Verfügung.

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER