Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.838
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

KV verlangt, dass ich als KM die Kinder abhole u zu ihm bringe... Ist das rechtens?

29.11.2012 14:59 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Der KV verlangt, dass ich beide Jungs alle 4 Tage und alle 2 Wochenenden zu ihm bringe und auch wieder abhole, er begründet das damit, dass er wenig Hartz 4 bekäme und ich ja das ganze Kindergeld. Außerdem soll ich Utensilien wie Hausschuhe für seinen Haushalt kaufen.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für die Anfrage. Vorweg möchte ich Sie darauf aufmerksam machen, dass dieses Forum dafür gedacht ist, einen ersten Eindruck zu der Rechtslage zu vermitteln. Durch Weglassen oder Hinzufügen von wesentlichen Teilen des Sachverhalts kann es durchaus zu einer anderen rechtlichen Beurteilung kommen.

Unter Berücksichtigung des geschilderten Sachverhalts und Ihres Einsatzes möchte ich Ihre Frage nunmehr wie folgt beantworten:

Die Ansicht des Kindsvaters ist nicht richtig. Grundsätzlich hat der umgangsberechtigte Elternteil auch die Kosten des Umgangs zu tragen. Hierzu gehören alle Kosten, die im Zusammenhang mit dem Umgamg entstehen, wie Fahrtkosten, Verpflegungskosten und auch die Hausschuhe, die die Kinder bei ihm benötigen.

Wenn der Kindsvater Hartz IV erhält, hat er aber Anspruch auf höhere Leistungen, da er in der Zeit, die die Kinder bei ihm sind, mit diesen eine sog. temporäre Bedarfsgemeinschaft bildet. Er erhält für diese Tage dann den Regelsatz für die Kinder.

Sie sollten den Vater auffordern, die entsprechenden Leistungen beim Jobcenter zu beantragen. Das volle Kindergeld erhalten Sie ja nur, da der Kindsvater kein Unterhalt zahlt.


Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort weitergeholfen zu haben. Sollte Ihnen noch etwas unklar sein, dürfen Sie gerne die Nachfragemöglichkeit nutzen. Wenn Sie zufrieden sind, würde ich mich über eine positive Bewertung freuen.

Mit freundlichen Grüßen
Yvonne Bellmann
Rechtsanwältin


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie müssen sich neben Ihrer Arbeit auch noch um rechtliche Fragen und Belange kümmern? Das raubt Zeit und Nerven. Für Sie haben wir die Flatrate für Rechtsberatung entwickelt.

Mehr Informationen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63724 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,2/5,0
Danke, alle Fragen wurden ausreichend beantwortet und ebenfalls eine Empfehlung, wie weiter vorgegangen werden sollte. Danke dafür !. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen dank fuer die ausfuehrliche und gute beantwortung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Für die Formulierung eines RA sehr konkret und verbindlich. Richtig bereichert haben die kleinen Beispiele unter den allgemeingültigen Regelungen im betroffenen Rechtsgebiet. Denn allgemeingültige Regelungen findet man auch im ... ...
FRAGESTELLER