Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

KFZ weist zugesicherte Eigenschaften nicht auf

20.01.2006 00:24 |
Preis: ***,00 € |

Internetauktionen


Beantwortet von


01:15

Hallo,

am24.11.2005 ersteigerte ich bei Ebay ein Auto der Marke Hunday, welches ich bei Abholung am 25.11.2005 bar bezahlt hab. In der Anzeige stand als Ausstattung ABS, Airbag Fahrer- und Beifahrerseite sowie Wegfahrsperre.
Zwei Tage später meldete ich das Auto auf mich um, was auch so mit dem Verkäufer abgesprochen war.
Am 18.12.2005 fuhr ich zur Nachtschicht. An diesem Abend fiel bei uns der erste Schnee. Auf der schneeglatten Fahrbahn blockierten bei einer Bremsung die Räder. Sofort am nächsten Tag fuhr ich in eine Hunday-Werkstatt, um das ABS überprüfen und ggf. raparieren zu lassen.
Der Werkstattmeister stellte fest, das der Wagen garnicht über ein ABS verfügt. Ebenso hat der Wagen weder die angegebenen Airbags noch die Wegfahrsperre. Da ich kein Automechaniker bin, konnte ich das fehlen des ABS und der Airbags natürlich nicht feststellen.
Am 26.12.2005, nach 2 Telefonaten, schickte ich ihm ein Einschreiben, wo ich ihm eine 2-wöchige Frist setzte, in der er auf seine Kosten die Nachrüstung bzw. den Wagen zurück nimmt.
Der Verkäufer ist Vollzugsbeamter in einer JVA und eine Anzeige wegen Betruges dürfte ihm evtl. beruflich schaden, was ich jedoch vermeiden will. Andererseits hatte er mir mittlerweile schon zweimal zugesichert, sich telefonisch bei mir zu melden, was in beiden Fällen nicht geschah.

Wie hoch sind die Chancen, das ich eine Klage gewinne, obwohl im vorgefertigten Kaufvertrag jegliche Gewährleistung ausgeschlossen ist? Gibt es vergleichbare Fälle und Urteile?

Vielen Dank im voraus und

freundliche Grüße aus Nürnberg

20.01.2006 | 00:45

Antwort

von


(892)
Robert-Perthel-Str. 45
50739 Köln
Tel: 022180137193
Web: http://www.rechtsanwalt-schwartmann.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Der Gewährleistungsausschluß greift gem. § 444 BGB: Haftungsausschluss nicht, sofern der Verkäufer arglistig nicht vorhandene Eigenschaften des Autos zugesichert hat oder eine Garantie darauf abgegeben hat. Ob ein Garantieversprechen vorliegt, wird von dem genauen Angebotstext abhängen. Daß der Verkäufer Ihnen aber Eigenschaften vorgegaukelt hat, die das Auto tatsächlich gar nicht aufweist, wird sich kaum bestreiten lassen.

Ich sehe daher gute Chancen, Ihre Gewährleistungsrechte mit Erfolg - notfalls auch gerichtlich - durchzusetzen. Insbesondere steht Ihnen das Recht zu, vom Vertrag zurückzutreten, da das Verlangen nach einer Nachbesserung erkennbar sinnlos sein wird: Der Verkäufer wird ABS, Wegfahrsperre und Airbags nicht im Nachhinein noch einbauen lassen können.

Kommt es zu keiner Einigung, bleibt Ihnen nur die gerichtliche Geltendmachung Ihres Anspruches. Möglicherweise reicht, angesichts des Berufes Ihres Vertragspartners, auch schon die anwaltliche Androhung einer Strafanzeige, sollte nicht binnen einer zu setzenden Frist die Rückabwicklung des Vertrages erfolgen. Eine Vorstrafe hätte für einen Justizbeamten entsprechende beamtenrechtliche Konsequenzen.

Sollten Ihre eigenen Bemühungen also weiterhin erfolglos bleiben, empfiehlt sich unbedingt die anwaltliche Vertretung, damit Sie zu Ihrem Recht kommen. Gerne stehe ich Ihnen dafür zur Verfügung und schlage vor, daß Sie mich in diesem Fall einfach einmal telefonisch oder per E-Mail kontaktieren.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann
Rechtsanwalt




--
Rechtsanwalt A. Schwartmann
Gleueler Str. 249 D-50935 Köln
Tel: (0221) 355 9205 / Fax: (0221) 355 9206 / Mobil: (0170) 380 5395

<a class="textlink" rel="nofollow" href="http://www.andreas-schwartmann.de" target="_blank">www.andreas-schwartmann.de</a>


Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Rückfrage vom Fragesteller 20.01.2006 | 01:06

Guten Morgen Herr Schwartmann,

vielen Dank erstmal für die Antwort, die mir Mut gemacht hat.
Leider habe ich keinen Rechtschutz, deshalb muß ich mir die Sache mit einem Anwalt sehr genau überlegen muß. Bis November letzten Jahres hab ich mit einem insolventen Mietnomaden in meinem Haus gekämpft und mußte aus finanziellen Gründen alles "überflüssige" kündigen. Der Verkäufer hat den Wagen 2 Jahr vorher bei einem Kfz-Händler gekauft, der mir jedoch bei einem Anruf keine Auskunft geben, ob der gute Mann davon gewußt hat oder nicht. Kann man den Kfz-Händler im Falle eines Prozesses zu einer Aussage zwingen?
Wann kann man Sie anrufen?

Freundliche Grüße,

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 20.01.2006 | 01:15

Im Falle eines Prozesses wird der Kfz-Händler als Zeuge dazu vernommen werden können, welche Angaben er beim Verkauf des Fahrzeugs an Ihren Vertragspartner gemacht hat. Ob er sich daran noch erinnert, steht auf einem anderen Blatt.

Andererseits ergeben sich die Eigenschaften eines Fahrzeugs auch aus der beiliegenden Dokumentation bzw. Unterlagen. Ihr Verkäufer wird nicht ernsthaft behaupten können, er habe nicht gewußt, daß das Fahrzeug über diese Eigenschaften (ABS, Wegfahrsperre, Airbags) gar nicht verfügte. Dann wird er sich, auch vor Gericht, die Frage gefallen lassen müssen, wie er zu dieser Vorstellung kam. Wenn er behauptet, dies sei ihm beim Verkauf von dem Kfz-Händler zugesichert worden, wird dieser das sicher nicht bestätigen.

Deshalb bin ich der Auffassung, daß Sie Ihr Recht auch vor Gericht werden durchsetzen können.

Dazu muß es freilich nicht kommen, wenn eine außergerichtliche Beilegung des Streites gelingt.

Sie können mich gerne morgen (bzw. heute) ab ca. 10 Uhr im Büro erreichen. Wir können dann gerne alles weitere - auch die möglichen Kosten - besprechen.

Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann
Rechtsanwalt

ANTWORT VON

(892)

Robert-Perthel-Str. 45
50739 Köln
Tel: 022180137193
Web: http://www.rechtsanwalt-schwartmann.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Zivilrecht, Strafrecht, Fachanwalt Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Verwaltungsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 81030 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Danke für die schnelle Info ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr freundlich, kompetent, hilfreich ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine schnelle, präzise und unmissverständliche Antwort – vielen Dank! ...
FRAGESTELLER