Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

KFZ defekt nach Garantieende


25.07.2007 21:16 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht



sehr geehrte damen und herren,

ich habe folgende frage. ich besitze einen seat leon fr, welchen ich als neuwagen erhielt. ich hatte in der garantiezeit eine reihe von problemen, welche immer über die garantie abgewickelt wurde. ein problem, starkes ruckeln des motors und schlechtes startverhalten, blieb jedoch immer, auch über die garantie hinaus in unterschiedlich starker form. d.h. der händler hat immer wieder nachgebessert und das problem wurde besser, behoben war es jedoch nicht. nun hatte ich vor etwa 2 wochen so starke probleme, das ich erneut in die werkstatt musste, nun 2 monate nach garantieende. man fand nun heraus, das das problem schwerwiegend ist und an einem zu geringen zylinderdruck hängt. gestern bekam ich nun bescheid und mann sagte mir, ich müsse einen großen teil der rechnung selber zahlen. sie beliefe sich auf etwa 3000€ wovon ich nach Kulanzabzügen, welche aber nicht der hersteller sondern der händler gewären würde, noch etwa 1200€ tragen müsse. da das auto alle serviceintervalle erhalten hat und ich den fehler bereits mehrfach angemakert habe bin ich nicht bereit den betrag zu bezahlen. welche möglichkeiten habe ich?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen auf Grundlage der mitgeteilten Informationen gerne wie folgt beantwort:


Leider kann ich Ihnen in dieser Sache keine allzu großen Hoffnungen machen.

Da die Garantiezeit für Ihr PKW bereits abgelaufen ist, können Sie aus der Garantivereinbarung keine Ansprüche mehr herleiten.

Sie müssen hier zwischen Garantie und Gewährleistung unterscheiden.

Die Garantie ist ein überobligatorisches Haltbarkeitsversprechen. Dies bedeutet, dass weder der Händler noch der Hersteller gesetzlich dazu verpflichtet ist, Ihnen eine Garantie einzuräumen.

Anders verhält es sich mit der gesetzlichen Gewährleistung. Diese kann nicht ausgeschlossen werden. Bei neuen Sachen - wie vormals Ihr Fahrzeug - beträgt die Gewährleistung zwei Jahre ab Tag der Auslieferung. Die gesetzliche Gewährleistung besagt nichts anderes, als dass der Händler bzw. der Hersteller für einen Mangel am Fahrzeug einzustehen hat, der bereits bei Gefahrübergang (also im Zeitpunkt der Auslieferung) verhanden war oder bereits angelegt war.

Zeigt sich der Mangel innerhalb der ersten sechs Monate nach Gefahrübergang, kommt die sogenannte Beweislastumkehr zum Tragen. Dies bedeutet, dass widerlegbar vermutet wird, dass der Mangel, der sich innerhalb der ersten sechs Monate zeigt, bereits bei Übergabe vorhanden war.

Zeigt sich der Mangel, oder neutraler ausgedrückt der Defekt, nach dem ersten halben Jahr, müssen Sie im Rahmen eines Prozesses beweisen, dass der Mangel bereits bei Übergabe vorlag.

Allen Juristen fehlt hier der technische Sachvertand, um sicher zu sagen, dass der zu geringe Zylinderdruck ein typischer Mangel im Sinne der gesetzlichen Gewährleistung ist. Es wird bei derartigen Sachverhalten erforderlich werden, ein Sachverständigengutachten einzuholen. Der Sachverständige wird dann klären können, ob dieser von Ihnen beschrieben Defekt ein Defekt ist, der typischer Weise schon bei Übergabe vorlag oder nicht.

Sie sollten in Ihrem Falle jedoch nicht das Geld für einen Sachverständigen ausgeben. Ich gehe davon aus, dass Sie das Fahrzeug bereits länger als zwei Jahre im Besitz haben. Dies führt dazu, dass die Gewährleistungsvorschriften nicht mehr zur Anwendung kommen.

Sie sollten daher das Kulanzangebot des Händlers annehmen.

Mit dem Bedauern, Ihnen keine für Sie günstigere Auskunft geben zu können, verbleibe ich

mit freundlichen Grüßen


André Schäfer
-Rechtsanwalt-
info@rechtsanwalt-schaefer.net

Nachfrage vom Fragesteller 25.07.2007 | 22:07

danke für ihre zügige beantwortung der frage. hier noch eine nachfrage. die gewährleistung/garantie ist erst seit 9 wochen abgelaufen und der fehler lag ja auch schon während der gewährleistungszeit vor, wurde jedoch nicht richtig behoben. meinen sie das ich nichts desto trotz kaum eine chance haben werde?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 25.07.2007 | 22:18

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Nachfrage, die ich Ihnen gerne beantworte.

Wenn Sie den "Garantie-/Gewährleistungsfall" noch innerhalb der dafür vorgesehenen Frist gemeldet haben, können Sie Ihre Ansprüche grundsätzlich noch geltend machen.

Zum weiteren Procedere empfehle ich Ihnen, bei dem zuständigen Gericht den Antrag auf Durchführung des selbständigen Beweisverfahrens zu stellen. Im Zuge dieses Verfahrens kann dann durch einen vom Gericht zu bestellenden Gutachter geklärt werden, ob der Defekt an Ihrem Fahrzeug bereits bei Übergabe vorlag.

Sofern Sie über eine Rechtsschutzversicherung verfügen, wird diese im Allgemeinen die Kosten für dieses Verfahren übernehmen. Sie sollten jedoch bitte nicht hergehen und ein Privatgutachten in Auftrag geben. Ein Privatgutachten ist im Rahmen eines gegebenenfalls nachfolgenden Rechtsstreits nicht so aussagekräftig, wie ein gerichtliches Gutachten.

Sollten Sie Interesse an einem selbständigen Beweisverfahren haben, kann ich Sie hierbei selbstverständlich gerne unterstützen.

Jedenfalls wünsche ich Ihnen für Ihr weiteres Vorgehen viel Erfolg und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

André Schäfer
-Rechtsanwalt-
info@rechtsanwalt-schaefer.net

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER