Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.578
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

KFZ beschädigt nach Diebstahl beider KFZ-Kennzeichen


20.02.2007 13:28 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht



Sehr geehrte Frau Rechtsanwältin,
sehr geehrter Herr Rechtsanwalt,

am Wochenende der KW 7 wurden an meinem PKW beide Nummernschilder gestohlen. Den PKW hatte ich dicht an einer Hecke vorwärts eingeparkt. Der Dieb musste sich somit in die Hecke zwängen um das vordere Kennzeichen abzubauen. Daraufhin hat er meine Motorhaube beschädigt (Delle, evtl. durch Abstützen des Ellenbogens). Die Polizei hat den Dieb gefasst, meine Kennzeichen wurden sichergestellt. Der Dieb besitzt keinen Führerschein und der Wagen mit dem er unterwegs war, war auch noch nicht zugelassen. Ein Polizist hat sich vor Ort meinen Wagen angesehen, auf der Wache habe ich Anzeige erstattet, es wurde ein Schaden von 150 € im Protokoll aufgenommen. Die Polizei hat mir die Personendaten des Diebes genannt, mit dem ich mich wegen des Schadens auch bereits in Verbindung gesetzt habe. Er zeigte jedoch keine Einsicht, er hätte den Schaden nicht verursacht, ich müsste es ihm beweisen. Da jedoch eine Diebstahlsanzeige mit Beschädigung gegen ihn vorliegt, bin ich der Meinung, dass hiermit der Beweis bereits vorliegt. Nun möchte ich gern wissen, wie ich zu meinem Recht bzw. Schadenersatz gelange bzw. ob die Einschaltung eines Anwaltes Erfolg hat.

Vielen Dank!

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Ratsuchende,

Ich beantworte Ihre Frage unter Zugrundelegung der von Ihnen mitgeteilten Daten summarisch wie folgt.

Wenn der Dieb das Fahrzeug beschädigt hat bei der Demonatage der Nummernschilder, ist er nach § 823 BGB für den hierdurch entstandenen Schaden Ihnen gegenüber selbstverständlich zum Scahdenersatz verpflichtet.

Die ansrpuchsbegründenden Tatsachen haben Sie zu beweisen, sprich dass der Schaden auch von dem Dieb verursacht wurde.
Dies kann z.B. anhand eines Sachverständigengutachtens geklärt werden in einem etwaigen späteren Prozess, ferner können Spuren an dem Fahrzeug ggf. noch gesichert werden durch die Polizei.

Die Aufnahme der 150,00 EUR im Bogen der Polizei entspricht mit Sicherheit nicht dem tatsächlichen Schaden, den Sie durch einen Gutachter feststellen lassen sollten, zudem kann der Gutachter ggf. auch bereits Aussagen zur Scahdensursache machen.

Ich hoffe Ihnen eine erste Orientiertung gegeben zu haben, wenn Sie möchten übernehme ich das Mandat für Sie und melde mich gegenüber dem Ansprichsgegner, also dem Dieb.

Rechtsanwalt
Kleber

Nachfrage vom Fragesteller 20.02.2007 | 14:37

Sehr geehrter Herr Rechtsanwalt Kleber,

vielen Dank für die schnelle Antwort.
Spuren am Kfz können leider nicht mehr gesichert werden, da es geregnet hat. Einen Gutachter werde ich zeitnah aufsuchen. Wahrscheinlich muss ich die Kosten für ein Gutachten übernehmen, oder trägt der Anspruchsgegener die Kosten wenn es zu einer Verhandlung kommt? Kann man auch Schadenersatz geltend machen, für das Abholen der Kennzeichen bei der Autobahnpolizei 75 km vom Wohnort entfernt, sowie Erwerb neuer Halterungen für die Kennzeichen?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 20.02.2007 | 14:42


Hallo,
Wenn der Dieb in der VErhandlung unterliegt, werden ihm alle Kosten (zB Gerichtskosten, Anwaltskosten (eigene und gegnerische) sowie insbesondere auch die Gutachterkosten) auferlegt.
Auch für das Abholen der Kennzeichen und der Erwerb neuer Kfz Kennzeichen stellen einen ersatzfähigen Schaden dar.

Mailen Sie mir wenn Sie möchten die Unterlagen in der Sache unter anfrage@wirtschaftskanzlei-essen.de und ich übernehme den Fall für Sie. Dann werde ich die ersatzfähigen Positionen gegenüber dem Anspruchsgegner geltend machen.

Im übrigen kann man auch so argumentieren, dass bereits der erste Anschein dafür spricht, dass der Dieb den Schaden verursacht hat bei seinem Diebstahl.

Rechtsanwalt
Kleber

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER