Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

KFZ Vertrag nicht vom Käufer unterschrieben und an Händler zurückgesandt.

24.02.2021 17:33 |
Preis: 49,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung: Fragen zum Widerruf bei Vertragsschluss am Telefon / Fernabsatz

Hallo,
ich möchte aus persönlichen Gründen den Kaufvertrag nicht ausüben. Er wurde mir, nach telefonischer Rücksprache per Mail zugesandt ist aber bis dato von mir nicht unterschrieben zurückgesandt.
Ist es möglich den Vertrag zu wiederrufen ?
Der Vertrag ist am ausgestellt am 20.02.2021
24.02.2021 | 18:23

Antwort

von


(562)
Enderstr. 59
01277 Dresden
Tel: 0351/2699394
Tel: 0900 1277591 (2,59 €/. ü , )
Web: http://www.anwaltskanzlei-sperling.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Nach der Schilderung haben Sie telefonisch einen Vertrag geschlossen, welcher im Nachgang schriftlich bestätigt werden sollte.

Sofern Sie Verbraucher sind, d.h. kein Unternehmer der den Vertrag für sein Gewerbe abgeschlossen hat, steht Ihnen ein Widerrufrecht nach § § 312 g, 355, 356über den Widerruf belehrt wurden, beträgt si BGB zu und es sich nicht um einen Privatkauf handelt, d.h. der Vertragspartner ist Unternehmer.

Denn bei dem Geschäft handelt es sich um einen Fernabsatzvertrag nach § 312 c BGB.

Sie als Verbraucher müssen den Widerruf gegenüber dem Unternehmer erklären. Dies kann entweder schriftlich per Brief, Fax oder E-Mail, aber auch mündlich per Telefon oder vor Ort erfolgen. Wenn Sie bei Vertragsabschluss über den Widerruf belehrt worden sind, beträgt die Frist 14 Tage, ohne Belehrung zwölf Monate und 14 Tage.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit vorzüglicher Hochachtung

Simone Sperling
---------------------------------------
Rechtsanwältin
Fachanwältin für Familien- und Erbrecht
Fachanwältin für Arbeitsrecht
Betriebswirt (HWK)

Datenschutz:
<a target="_blank" href="https://www.anwaltskanzlei-sperling.de/wp-content/uploads/2018/06/Hinweise-zur-Datenverarbeitung.pdf" rel="nofollow">https://www.anwaltskanzlei-sperling.de/wp-content/uploads/2018/06/Hinweise-zur-Datenverarbeitung.pdf</a>

https://www.anwaltskanzlei-sperling.de/datenschutz/


Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:



ANTWORT VON

(562)

Enderstr. 59
01277 Dresden
Tel: 0351/2699394
Tel: 0900 1277591 (2,59 €/. ü , )
Web: http://www.anwaltskanzlei-sperling.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Verkehrsrecht, Fachanwalt Arbeitsrecht, Inkasso, Fachanwalt Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80342 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr gute Einschätzung und Erklärung des Sachverhalts! Hat mir geholfen die bestehenden Vereinbarungen zu verstehen und zu deuten. Klare Empfehlung! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Wie freundlich würde ich auf Sachlich umändern wollen, denn eine Sachauskunft hat wenig mit freundlichkeiten zu tun. Antwort Top. Sachlich und Verständlich erklärt. Danke für die schnelle Antwort ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Leicht Verständlich. Bestens! ...
FRAGESTELLER