Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

KFZ Versicherung - Wird die Versicherung bezahlen, obwohl A gar nicht fahren durfte?

01.01.2009 13:51 |
Preis: ***,00 € |

Verkehrsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Folgendes ist passiert:

A hat beim Einparken versehentlich das Fahrzeug von C beschädigt. A ist nicht der Halter des Fahrzeuges, Halter ist B.

B sagt nun, dass A mit dem Auto gar nicht fahren durfte. A hat sich einfach den Schlüssel genommen und ist zu einem Verwandten gefahren. Vor der Haustür des Verwandten ist dann der Schaden eingetreten.

A hat nach dem Schaden die Polizei gerufen. C macht nun den Schaden bei der Versicherung geltend.

Wird die Versicherung bezahlen, obwohl A gar nicht fahren durfte?

Strafrechtlich dürfte das ja keine Folgen haben, wenn A keinen Strafantrag stellt.

Ich möchte gerne wissen, wie das zivilrechtlich weitergehen kann. Da B den Schaden verursacht hat, ist er natürlich auch zum Schadensersatz verpflichtet. Bei B ist aber "nichts zu holen". Kann C den Schaden gegen B geltend machen? Oder muss die Versicherung zahlen?

01.01.2009 | 14:25

Antwort

von


(474)
Fuhrstr. 4
58256 Ennepetal
Tel: 0 23 33 / 83 33 88
Web: http://www.rechtsanwalt-ennepetal.com
E-Mail:

Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihre gestellte Frage beantworte ich wie folgt:

Da der Unfall versehentlich erfolgt ist, haftet die Versicherung gegenüber dem Geschädigten C.

Fahrer A haftet gem. § 7 III StVG . Halter B haftet daneben unter Umständen ebenfalls, bzw. ist dem Versicherer zum Regress verpflichtet, wenn er den Einsatz des Fahrzeuges durch unzureichende Aufbewahrung des Fahrzeugschlüssels ermöglicht hat.

Fahrer A haftet gegenüber Halter B aus unerlaubter Handlung gem. § 823 II BGB .

Ich hoffe, Ihnen einen ersten hilfreichen Überblick in der Sache verschafft zu haben. Ich weise darauf hin, dass die Beantwortung Ihrer Frage ausschließlich auf Grundlage Ihrer Schilderung erfolgt. Die Antwort dient lediglich einer ersten rechtlichen Einschätzung, die eine persönliche und ausführliche Beratung durch einen Rechtsanwalt in den seltensten Fällen ersetzen kann. Das Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben kann möglicherweise zu einer anderen rechtlichen Beurteilung führen. Eine endgültige Einschätzung der Rechtslage ist nur nach umfassender Sachverhaltsermittlung möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Matthes
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(474)

Fuhrstr. 4
58256 Ennepetal
Tel: 0 23 33 / 83 33 88
Web: http://www.rechtsanwalt-ennepetal.com
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Zivilrecht, Fachanwalt Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Fachanwalt Verkehrsrecht, Sozialrecht, Vertragsrecht, allgemein
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90242 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Top! Verständlich und vor allem sehr schnelle und ausführliche Antwort! 1a+****** ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnelle und hilfreiche Beratung ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort des Anwaltes war sehr ausführlich und hat mir sehr weitergeholfen ...
FRAGESTELLER