Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

KFZ Repartur

12.12.2019 11:30 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


Zusammenfassung: Mangel

Guten Tag, vergangene Woche habe ich mein Fahrzeug zu einer mir bekannten und langjährig genutzen freien Werkstatt zur Reparatur gebracht. Nach der Fehleridentfikation wurde mit dem Werkstattinhaber mündlich ausgemacht, dass ein Steuergerät zum Preis von 650 Euro plus Einbaukosten verrechnet werden würden. Beim Abholen wurden 850 Euro in bar bezahlt, ich war etwas in Eile und war auf das Auto angewiesen. Später daheim schaute ich mir nochmals genau an was gemacht wurde und mir fiel auf das nicht ein Steuergerät sondern ein ganz anderes Teil (Kupplungsaktuator) ausgewechselt wurde. Im Internet findet man dieses Teil (orignial OEM von Sachs und kein billig Nachbau) für ca. 250 Euro auf unterschiedlichen Seiten. Zusätzlich ahbe ich einen Bekannten gefragt der auch im KFZ Bereich arbeitet, der meinte der Einkaufspreis liege bei ca 200Euro für dieses Teil. Mit dieser Information bin ich nochmals zur Werkstatt gegangen und habe um Erklärung gebeten warum ich 850 Euro zahlen soll für ein Teil das man für 250Euro kaufen kann. Leider hat sich der Inhaber wenig Einsichtig gezeigt und mir eine Rechnung in die Hand gedrückt, die für das Teil nun nur noch 400Euro aufweist aber lauter zusätzliche Posten wie Abschleppen und Fehlerauslesen, die zuvor nicht abgemacht wurden. Es bleibt bei dem Totalbetrag von 850 Euro.
Nun meine Fragen an Sie: Kann die Werkstatt ohne mich zu informieren ein anderes Teil (günstigeres) einbauen und den gleichen Preis verlangen? Welche rechtlichen Möglichkeiten habe ich in diesem Fall? Wie sehen Sie die Chancen einen Teil des Geldes wieder zurückzubekommen? Je nach dem wie Sie die Situation einschätzen wäre ich an einem Brief von einem Anwalt an die Werkstatt interessiert.
12.12.2019 | 17:11

Antwort

von


(676)
Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Es kommt darauf an, wie der Auftrag lautete. Sie müssen beweisen, wie der Auftrag war - also welches Teil eingebaut werden sollte.

Der Preis an sich kann dabei von einer Werkstatt individuell festgelegt werden - also unabhängig von den normalen Preisen bis zur Grenze des Wuchers - ABER: Wenn entgegen des Auftrags ein anderes Teil eingebaut wurde, können Sie dagegen rechtlich vorgehen, wenn Sie es beweisen können. Wenn Sie aber nicht rechtschutzversichert sind, würde ich mich ggf. auf die 400 EUR einigen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Strafrecht

ANTWORT VON

(676)

Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Fachanwalt Familienrecht, Fachanwalt Strafrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Verkehrsrecht, Tierrecht, Ordnungswidrigkeiten, Zivilrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80341 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr gute Einschätzung und Erklärung des Sachverhalts! Hat mir geholfen die bestehenden Vereinbarungen zu verstehen und zu deuten. Klare Empfehlung! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Wie freundlich würde ich auf Sachlich umändern wollen, denn eine Sachauskunft hat wenig mit freundlichkeiten zu tun. Antwort Top. Sachlich und Verständlich erklärt. Danke für die schnelle Antwort ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Leicht Verständlich. Bestens! ...
FRAGESTELLER