Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

KFZ Leasing Freiberufler

03.07.2018 09:42 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Alexander Busch


Hallo,

Ich habe im Moment ein Leasingangebot mit Kilometerabrechnung vorliegen, so wie ich es immer mache (seit 2002 freiberuflich tätig). Mein Fahrzeug nutze ich sowohl privat als auch geschäftlich und läuft auch immer als Geschäftsfahrzeug.

Im Angebot steht allerdings folgendes: „ Verwendungszweck: privat / zur Aufnahme einer gewerblichen oder selbstaendigen beruflichen Tätigkeit"

Was bedeutet das für mich? Kann ich den geschäftlichen Anteil gar nicht steuerlich geltend machen?

Vielen dank schon mal.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Wenn ich Sie richtig verstehe, dann beziehen Sie sich inhaltlich auf den Angebotstext des/der Leasingunternehmens/Autohauses/Leasingbank, mit welcher/welchem Sie nun den neuen Vertrag abschließen wollen.

Der dort vorgesehene Text sagt lediglich, für welche Nutzung das Fahrzeug zugelassen ist. Dort ist also "privat/zur Aufnahme einer gewerblichen oder selbstaendigen beruflichen Tätigkeit" vermerkt.

Dies bedeutet erst einmal lediglich, welche Nutzung also Ihr Vertragspartner voraussetzt bzw. für zulässig erachtet - dies liegt bei Ihnen vor, da Sie - nach Ihren Angaben - freiberuflich tätig sind.

Auf die Art und Weise, wie Sie den geschäftlichen Anteil der Nutzung steuerlich verwerten, hat diese Angabe keinerlei Auswirkung. Insofern müssen Sie sich keine Gedanken machen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70937 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Restlos geklärt. Vielen Dank für die schnelle Hilfe. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell und kompetent! Vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
deutliche, klare Stellungnahme. Hilft mich im Rechtsurwald besser auszukennen. Empfehlenswert. ...
FRAGESTELLER