Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

KFZ - Kaufvertrag und Wandlung


25.04.2007 14:32 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht



Sehr geehrte Damen und Herren,
mein PKW ist 9 Monate alt - letzte Woche musste ich bzgl. der zu hohen Motortemperatur abgeschleppt werden. Der Hersteller teilte mir mit das dies nur an einem Temperaturfühler liegt und weiter nicht ist.
Nachdem das ganze jetzt bereits zum 3ten Mal geschehen ist (Motortemperatur im roten Bereich - Meldung Stop!) und bereits der Hersteller das ganze 2mal in Reperatur hatte, und mein Auto diesen Fehler noch weiterhin aufweist. Ebenso ist nicht auszuschließen das der Motor davon keinen Schaden trägt!

Ist das so, das ich dem Hersteller 3 malig eine Reperatur (erfolglos) gewähren muss und dann anspruch auf Wandlung des KFz´s habe? Da mein Auto erst 9Monate alt ist...

Beste Grüße

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,


vielen Dank für Ihre Anfrage, welche ich - die Richtigkeit Ihrer Angaben vorausgesetzt - anhand der von Ihnen gemachten Angaben gerne wie folgt summarisch beantworten möchte:


Zunächst gehe ich davon aus, dass Sie das Fahrzeug bei einem Händler gekauft haben und dieser auch Ihr Vertragspartner geworden ist. Soweit Sie Ihren Händler innerhalb einer angemessenen Frist erfolglos zur Nachbesserung i.S.d. § 439 BGB aufgefordert haben, besteht für Sie die Möglichkeit vom Kaufvertrag zurück zu treten, Schadensersatz oder Ersatz vergeblicher Aufwendungen zu verlangen oder den Kaufpreis zu mindern (wobei Schadensersatz und Rücktritt sich nicht gegenseitig ausschließen, § 325 BGB). Diese Rechte nennt man auch „Sachmängelgewährleistungsrechte“.

Ein Recht auf Wandelung sieht das Gesetz dagegen nicht mehr vor. Es ist nach heutiger Rechtslage auch nicht mehr erforderlich, den Verkäufer dreimal erfolglos zur Nacherfüllung aufzufordern. Eine angemessene Fristsetzung zur Nacherfüllung ist ausreichend.

Hierbei ist jedoch zu beachten, dass im Falle eines Rücktritts dass Fahrzeug durch die Benutzung eine Wertminderung erfahren hat, welche Sie dem Verkäufer zu ersetzen haben. Diese Wertminderung wird in der Regel mit den zu erstattenden Kaufpreis verrechnet (Aufrechnung). Hierbei können erhebliche Werteinbußen entstehen. Sollten Sie diese Option in Erwägung ziehen, so kann ich Ihnen nur dringend raten, den Wertverlust von einem unabhängigen Gutachter schätzen zu lassen. Die Erfahrung zeigt, dass die Berechnung des Minderwertes durch die Autohäuser erheblich von dem tatsächlich zu ersetzenden Beträgen zu ungunsten der Käufer abweicht.

Insofern sollten Sie es sich gut überlegen, ob Sie tatsächlich von Ihrem Rücktrittsrecht Gebrauch machen, oder stattdessen lieber den Kaufpreis mindern und zusätzlich Schadensersatz verlangen.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Prüfung der Rechtslage eine erste rechtliche Orientierung vermittelt zu haben. Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann, sondern ausschließlich dazu dient, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres Rechtsproblems von einem Rechtsanwalt zu erhalten.

Sofern Sie eine abschließende Beurteilung Ihres Sachverhaltes wünschen, empfehle ich, einen Rechtsanwalt Ihres Vertrauens zu kontaktieren und die Sachlage mit diesem konkret zu erörtern. Gerne bin ich bereit, diese Aufgabe für Sie zu übernehmen. Hierfür bin ich jederzeit für Sie telefonisch und per E-Mail erreichbar.



Mit freundlichen Grüßen



Philipp Achilles
Rechtsanwalt
------------------------------------------

Gisselberger Straße 31
35037 Marburg

Telefon: 06421 - 167129
Fax: 06421 - 167132

achilles@haftungsrecht.com
www.haftungsrecht.com




FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER