Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

KFZ Kaufvertag


| 28.07.2006 20:10 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht



Sehr geehrte Damen und Herren,

Nach Kauf eines gebrauchten KFZ stellte ich nach einem Tag Nutzung und rund 100 KM Fahrleistung fest , das ein erheblicher Mangel zu Tage trat. (Zylinderkopfdichtung defekt).
Direkt nach auftreten des Mangels teilte ich dies dem Verkäufer
auch mit.
Dieser beteuerte den Mangel sowie Anzeichen für solch einen Mangel nicht bemerkt zu haben.
Der kauf war von Privat zu Privat.(Kaufvertag Vordruck Mobile.de)
Frage:
1. In wie fern habe ich Anspruch auf eine Mängelbehebung?

2. Habe ich Anspruch auf ein Wiederrufsrecht sowie Rücktrittsrecht?

Für eine rasche beantwortung wäre ich Ihnen Sehr dankbar.

MFG
O.S

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,
sehr geehrter Fragesteller,


Bei Ihrem Auto liegt ein Sachmangel vor. Sie haben demnach nach § 437 BGB folgende Rechte:

1. Nacherfüllung
2. Minderung und Rücktritt
3. Schadenersatz/ Aufwendungsersatz

Grundsätzlich muss zunächst Nacherfüllung verlangt werden, d.h. hier die ordnungsgemäße Reparatur des Wagens.
Fordern Sie daher den Verkäufer unter Fristsetzung auf, den Wagen zu reparieren. Gelingt die Reparatur nicht oder wird sie endgültig verweigert, ist ein Rücktritt oder die Geltendmachung von Minderungsansprüchen möglich.

Ein Widerrufsrecht nach §§ 312d, 355 BGB haben Sie bei einem Kauf von Privat nicht

Problematisch ist allerdings, dass beim Kauf von Privat die Gewährleistung vom Verkäufer ausgeschlossen werden kann und es meines Wissens bei dem Kaufvertragsvordruck von Mobile.de auch ist.

Gewährleistungsansprüche der oben genannten Art wären damit ausgeschlossen.
Eine Ausnahme bestünde hier nur bei arglistig verschwiegenen Mängeln. Ob der Mangel arglistig verschwiegen wurde, kann ich basierend auf den vorliegenden Informationen nicht beurteilen.

Mit freundlichen Grüßen

Stephan Weingart
Rechtsanwalt


Haben Sie bitte Verständnis dafür, dass diese Plattform eine ausführliche und persönliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann. Sie kann nur dazu dienen, eine erste überschlägige Einschätzung Ihres rechtlichen Problems zu erhalten.
Sofern Sie eine abschließende Beurteilung Ihres Sachverhaltes wünschen, stehe ich Ihnen gerne für eine weitere Beratung oder Vertretung zur Verfügung.
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank,
hoffe auf ein Einsichtiges entgegenkommen des Verkäufers. "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER