Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

KFZ-Kauf - Gewährleistung

| 21.03.2012 19:54 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von


Hallo,

wenn man bei einem gewerblichen Verkäufer ein gebrauchtes Fahrzeug kauft und es sich nach wenigen Tagen raustellt, dass das Fahrzeug ein erhebliches Ölverlustproblem an der Dichtung der Antriebswelle vom Motor hat, so hat man die Möglichkeit, vom Kaufvertrag zurückzutreten (Wandlung), wenn der Verkäufer sich weigert einen zweiten Versuch zur erfolgreichen Reparatur durchzuführen. Die erste, nicht nachgewiesene Reparatur, war erfolglos.

Was aber ist mit den Folgekosten bei einer Rückabwicklung bzw. Wandlung vom Kaufvertrag, welche direkt in Verbindung mit dem Kauf resultierten:

1. Übernahme der TÜV-HU beim Kauf
2. Zusätzliche (!) Jahresgarantie gegen Schäden
3. Zulassungskosten und Wiederabmeldekosten
4. Nummerschilder

Es kann nachgewiesen werden, dass der Schaden definitiv beim Kauf schon vorgelegen hatte. Somit entfällt die Inanspruchnahme der zusätzlichen Garantieversicherung. Erste angebliche Reparatur (kein Nachweis) führte nicht zum Erfolg! Für die Vorführung beim TÜV hatte man laut Rückfrage und Vorlage einer Bilddokumentation beim TÜV, den Motor vorher unten anscheinend noch gründlich gereinigt, was auch ersichtlich war! Deshalb wäre das auch nicht bemängelt worden. Zwei Tage später war der untere Motorbereich komplett mit Öl bedeckt und der Abstellplatz voll von abtropfenden Ölflecken.

Danke für eine Info dazu!


21.03.2012 | 21:49

Antwort

von


(943)
Golmsdorfer Str. 11
07749 Jena
Tel: 036412692037
Web: http://www.jena-rechtsberatung.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Sie können Nachbesserung verlangen und erst dann zurücktreten, wenn diese gescheitert ist oder verweigert wird.

Die Wandlung gibt es nicht mehr.

Wenn das Rücktrittsrecht gegeben ist und Sie aufgrund der vorhandenen Mängel und der nichterfolgten Nachbesserung zurücktreten, muss der Verkäufer daneben auch Schadensersatz leisten.

Der Verkäufer muss Ihnen auch die vergeblichen Aufwendungen der Nummern 1 bis 4 erstatten.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Steffan Schwerin, Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Steffan Schwerin

Rückfrage vom Fragesteller 24.03.2012 | 12:27

Guten Tag,
was kann man tun, wenn der gewerbliche Verkäufer auf den Rücktritt vom Kaufvertrag und die Rückerstattung der Kosten nicht reagiert?
Reparieren will er nicht und rückzahlen wohl auch nicht, da es nin schon seit mehreren Tagen keine Antwort von ihm gibt.


Wäre auch die Selbstvornahme (§637, 3.2) eine Möglichkeit, d.h. eine Fachwerkstatt repariert den Schaden und der Verkäufer erhält bei Zahlungsverweigerung ggf. einen Mahnbescheid ?
(inkl. gesetzl. festgelegtem Anspruch auf Vorschuss)

(Hinweis:
In diesem Fall liegt eine detaillierte Dokumentation, auch in Bildform vom, Schadensergebnis vom Kaufbeginn an vor)

Danke für eine Antwort!

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 24.03.2012 | 12:33

Sehr geehrter Fragesteller,

gern beantworte ich Ihre Nachfragen wie folgt:

Sie haben dann zwei Möglichkeiten.

Entweder Sie lassen die Reparatur im Wege der Ersatzvornahme durchführen und stellen dem Verkäufer dann die Kosten in Rechnung - ggf. mit gerichtlichem Mahnbescheid.

Oder aber Sie treten vom Kaufvertrag zurück und lassen notfalls auch gerichtlich diese Rückabwicklung gerichtlich klären.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen und verbleibe mit freundlichen Grüßen

Steffan Schwerin
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 24.03.2012 | 13:02

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Sehr gute und schnelle Beratung!

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Steffan Schwerin »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 24.03.2012
5/5,0

Sehr gute und schnelle Beratung!


ANTWORT VON

(943)

Golmsdorfer Str. 11
07749 Jena
Tel: 036412692037
Web: http://www.jena-rechtsberatung.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Zivilrecht, Miet und Pachtrecht, Familienrecht, Vertragsrecht, Internet und Computerrecht