Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

KFZ Haftpflichtversicherung

| 15.05.2010 14:46 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Sehr geehrte Rechtsanwälte,

darf ich einen Versicherer gegen anderer wegen Preisvorteil umtauchen, ohne die Ende des Versicherungsjahrs zu erwarten? Wenn ja, so wie ist es besser das zu machen? Sagen Sie bitte einen richtigen rechtlichen Weg vor.

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihnen Ihre Frage anhand Ihrer Angaben und Ihres Einsatzes wie folgt:

Sie können einen Kfz-Versicherungsvertrag ordentlich nur zum Ende des laufenden Versicherungsjahres kündigen.

Daneben endet der Vertrag bei Wegfall des Risikos, also bei Veräußerung des versicherten Fahrzeugs (d. h. mit dem neuen Fahrzeug können Sie sich dann auch einen neuen Versicherer aussuchen).

Schließlich kommt eine außerordentliche Kündigung in Betracht, wenn Ihr akuteller Versicherer die Prämien erhöht oder ein Schadenfall (also Unfall) vorliegt.

Allerdings können Sie auch an Ihren Versicherer herantreten und nachfragen, ob zu den aktuellen Konditionen nicht eine Umstellung auf eine günstigere Prämie möglich ist. In aller Regel - sofern eine günstigere Alternative besteht - stellen die Versicherer den Vertrag um, um den Kunden zu halten.

Nachfrage vom Fragesteller 17.05.2010 | 14:32

Sehr geehgrer Herr Rabauer,

Vielen Dank für die Antwort. Ich habe deswegen danach gefragt, dass ich noch ein dasselbe Bus(bis 3,5) gekauft und wollte bei dem gleichen Versicherer dieses Auto versichern. Er hat aber mich in SF0 eingestuft, obwohl mein ersten Bus SF5 hat. Natürlich ist es teuer und ich möchte zu einem anderen Versicherer gehen. Ob existiert es überhaupt die gesetzlich festgelegte Regeln für Differenz zwischen SF Klasse.

Danke

MFG

Peter Dirksen

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 17.05.2010 | 19:16

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihnen Ihre Nachfrage wie folgt:

Mit der Neu-Versicherung eines jeden Fahrzeugs kommt ein eigener und neuer Versicherungsvertrag zustande, dem die Versicherung die zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses aktuellen Bedingungen zugrunde legen.

Daher kann es durchaus sein, dass Ihr altes Fahrzeug mit anderen Konditionen und insbesondere Prämien versichert ist, als ein vergleichbares neues bzw. anderes Fahrzeug. Dies kann daran liegen, dass die Versicherung die Eingruppierung des Fahrzeugs nach anderen oder neuen Kriterien vorgenommen hat. Der Schadensfreiheitsrabatt wird allerdings übernommen, wenn das alte Fahrzeug aufgegeben und das neue dafür versichert wird. Weshalb bei dieser Ausgangslage bei Ihnen unterschiedliche SF zugrunde gelegt werden sollten, erschließt sich ohne Kenntnis der konkreten Umstände leider nicht; es müssten die jeweiligen Unterlagen hierzu gesichtet werden.

Unabhängig hiervon bleibt es Ihnen natürlich unbenommen, mit den Daten des neuen Fahrzeugs Angebote mehrerer Versicherer einzuholen und dann nach Art der Konditionen und ggf. Höhe der Prämie bei der für Sie akzeptablen Gesellschaft abzuschließen.

Bewertung des Fragestellers 18.05.2010 | 00:11

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 18.05.2010 4/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70760 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Auf den Punkt kommend deutlich erklärt. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
bin zufrieden ...
FRAGESTELLER