Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

K-Unterhalt, Einkommensberechnung: Schulden bei Familienmitgliedern absetzbar?

24.01.2022 19:25 |
Preis: 25,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


22:21

Mein Sohn hat ein 10-jähriges Kind und die Kindesmutter (mit der er nicht verheiratet ist und auch nicht zusammenlebt) hat bisher noch keinen Antrag auf Kindesunterhalt gestellt, aber das wird sie demnächst tun, weil sie in H4 gerutscht ist und das Amt sie dazu zwingt.

Mein Sohn verdient Geld, ist aber bei mir (und nicht nur bei mir) aufgrund gewisser "Jugendsünden" ziemlich verschuldet, zahlt insgesamt monatlich 600 Euro zurück, auf mich entfällt die Hälfte. Wenn er in seiner demnächst abzugebenden Selbstauskunft diese 600 Euro Belastung angibt, wird das vollständig von seinem Einkommen, das zur Berechnung des Unterhaltes abgezogen? Oder werden die Schulden, die er gegenüber seinem Vater hat, nicht ernst genommen, weil man dann Gemauschel unterstellt?

Er überlegt, einen Bankkredit aufzunehmen, um seine Schulden zu tilgen. Dafür müsste er zwar Zinsen zahlen (und mir nicht), aber das wäre dann was "Offizielles". Ist das sinnvoll? Notwendig?

Wenn es nicht notwendig ist, hätte ich den gegenteiligen Vorschlag zu machen, dass ich seine Schulden bei den Dritten übernehme, und ich dann sein einziger Gläubiger bin. Ist das sinnvoll?

Die Schulden sind real, das Abzahlen ebenfalls. Es geht nicht darum, irgendwen zu betrügen, es geht um die Gestaltungsoptionen.

Das Thema ist eigentlich noch komplizierter, verzweigt sich um 1000 Ecken, aber ich will nur diese eine Frage beantwortet haben: Werde ich als Gläubiger vom Amt, das den Unterhalt errechnet, anerkannt, oder zählen Familienmitglieder nicht?


24.01.2022 | 20:43

Antwort

von


(793)
Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Darlehensrückzahlungen egal von wem werden anerkannt - aber wenn er weniger als den Mindestunterhalt zahlen kann, werden - egal welche Schulden, ob Bank oder Familie - nicht mehr anerkannt- dann wird er zur Umschuldung verwiesen oder zur Insolvenz.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Strafrecht

Rückfrage vom Fragesteller 24.01.2022 | 21:05

Danke für die Antwort.

Er wird den Mindestunterhalt nicht zahlen können. Und ausgerechnet dann werden Schulden nicht anerkannt? Ist das einfach nur Usus oder gibt es da konkrete Verordnungen, die das so bestimmen?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 24.01.2022 | 22:21

Das steht in den Unterhaltsrechtlichen Leitlinien der meisten Gerichte und ist ebenso Rechtsprechung- nur ganz wenige Gerichte weichen davon ab - wenn zB das bereits während der Ehe/Beziehung herrührte - hier aber eben Jugendsünden (Z.B. nicht notwendige Möbel/Kleidung) und daher wohl eher schlechte Aussichten!

ANTWORT VON

(793)

Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Fachanwalt Familienrecht, Fachanwalt Strafrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Verkehrsrecht, Tierrecht, Ordnungswidrigkeiten, Zivilrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 94488 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Ich bekam eine praezise Antwort fuer mein Anliegen. Das war den Preis wert, da im Rahmen. Gute Webseite, die sicher sehr viele Menschen in Anspruch nehmen. Man kann sich sorgen und die schnelle Antwort hilft da viel, ist ja viel ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Recht herzlichen Dank für die ausführliche und verständliche Antwort - und insbesondere für den Tipp mit dem nachweisbaren Zugang der Kündigungserklärung!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank! Das hat mir sehr geholfen. ...
FRAGESTELLER