Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Jobwechsel ja oder nein?

24.07.2008 14:21 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Guido Matthes


Hallo.

Seit mehr als 4 Jahren bin ich in einer Firma mit derzeit 14 Mitarbeitern angestellt. Nun habe ich die Chance, in ein Unternehmen als Leiter zu wechseln. Allerdings besteht das Unternehmen aus einem losen Zusammenschluss von 3 separaten, eigenständigen Firmen sowie einer 4. Firma, die die 3 Firmen marketingtechnisch verwaltet. Diese 4. Firma, in die ich wechseln könnte, besteht erst seit einem Jahr und hat 2 (mit mir 3) Angestellte. Welche Nachteile erwachsen mir aus diesen Umständen?

Vielen Dank vorab.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Frage beantworte ich wie folgt:

Nachteil ist, dass nach Ihrer Schilderung, möglicherweise kein Kündigungsschutz nach dem Kündigungsschutzgesetz (KSchG) mehr besteht. Bei einer losen Verbundenheit dürfte kein einheitlicher Betrieb iSd. § 23 KSchG bestehen. Weiter ist fraglich, ob Sie als Leiter überhaupt unter den geschützten Personenkreis fallen.

Weiterer Nachteil kann möglicherweise die Nichtanwendbarkeit des Arbeitszeitgesetzes (ArbZG) sein. Dieses gilt gem. § 18 I Nr. 1 ArbZG nicht für leitende Angestellte im Sinne des § 5 III BetrVG.

Zudem unterliegen leitende Angestellte nicht den Tarifverträgen. Das Betriebsverfassungsgesetz (BetrVG) findet auf leitende Angestellte nur sehr eingeschränkt Anwendung.

Ihr Status in dem Betrieb wäre allerdings im Einzelnen noch zu klären. Weitere konkreten Nachteile sind anhand Ihrer Schilderung für mich nicht zu erkennen; konkretisieren Sie die Frage gegebenenfalls.

Ich hoffe, Ihnen einen ersten hilfreichen Überblick in der Sache verschafft zu haben. Ich weise darauf hin, dass die Beantwortung Ihrer Frage ausschließlich auf Grundlage Ihrer Schilderung erfolgt. Die Antwort dient lediglich einer ersten rechtlichen Einschätzung, die eine persönliche und ausführliche Beratung durch einen Rechtsanwalt in den seltensten Fällen ersetzen kann. Das Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben kann möglicherweise zu einer anderen rechtlichen Beurteilung führen. Eine endgültige Einschätzung der Rechtslage ist nur nach umfassender Sachverhaltsermittlung möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Matthes
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68211 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Kurze treffende Antwort, auf Nachfrage sofort reagiert, empfehlenswert ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Bin jetzt wieder etwas entspannter und werde die Ratschläge befolgen . Danke nochmals . ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort auf meine Frage war sehr umfangreich, informativ, freundlich und letztendlich hilfreich für mich. Herzlichen Dank für die tolle Beratung! ...
FRAGESTELLER