Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Jobwechsel in der Probezeit

| 06.03.2008 20:40 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Hallo,
ich habe eine Probezeit von 3 Monate bei meinem jetzigen Arbeitgeber mit einem Kündigungsfrist von 14 Tage zur jeden Zeit in den ersten 3 Monaten. Ich habe inzwischen ein besseres Angebot von einer anderen Firma bekommen und möchte wechseln.
Für Sicherheit möchte ich früher als die 14 Tagefrist die Kündigung schon abgeben, d.h. wenn ich zum 30. April kündige, möchte statt genau am 16. April schon am 12. April die Kündigung der Personalabteilung abgeben. Kann ich das machen? Dann beendet mein Arbeitsverhältniss schon zum 26. April oder zu dem gewünscheten Termin, der in meinem Kündigung steht?

Zweite Frage: ich möchte auch 2 Woche urlaub nehmen(die Firma würde sicher auch genehmigen ohne über meine Kündigung zu wissen) und ich werde in dem Urlaub dem Arbeitgeber über meine Entscheidung informieren, darf der Arbeitgeber in diesem Fall die genehmigten Urlaub auf Eis legen? Immerhin bin ich in der Probezeit.
Vielen Dank für die Antwort.

06.03.2008 | 21:24

Antwort

von


(1405)
Hochwaldstraße 16
61231 Bad Nauheim
Tel: 069/59776801
Tel: 0176/61732353
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt beantworte:

1. Sie können auch mit einer längeren Kündigungsfrist kündigen, da die 14 Tage Frist nur die Mindestfrist darstellt. Allerdings müssen Sie beachten, dass der Arbeitgeber als Reaktion auf Ihre Kündigung dann mit einer Kündigungsfrist von 14 Tagen das Arbeitsverhältnis bereits früher als zum anvisierten 30. April beenden kann auch wenn dies dann nur nur wenige Tage ausmacht.

2. Gem. § 4 BUrlG: Wartezeit haben Sie Anspruch auf den vollen Urlaub erst nach Ablauf einer Wartezeit von 6 Monaten. Soweit Sie zwei Wochen Urlaub nehmen möchten, was angesichts der Probezeit über den anteilig zu gewährenden Urlaub liegt, muss Ihnen der Arbeitgeber nicht den Urlaub gewähren.

Zudem haben Sie gem. § 5 BUrlG: Teilurlaub nur einen Anspruch auf entsprechenden anteiligen Urlaub,

- für Zeiten eines Kalenderjahres, für die Sie wegen Nichterfüllung der Wartezeit in diesem Kalenderjahr keinen vollen Urlaubsanspruch erwerben

- wenn Sie vor erfüllter Wartezeit aus dem Arbeitsverhältnis ausscheiden.

Soweit der Urlaub allerdings gewährt wurde, kann dieser infolge der Kündigung nicht storniert oder zurückgenommen werden.

Allerdings kann der dann zuviel gewährte Urlaub gem. § 6 BUrlG: Ausschluß von Doppelansprüchen bei dem künftigen Arbeitgeber angerechnet werden.

Ich hoffe Ihnen einen ersten Überblick verschafft zu haben.

Im Rahmen der Nachfragefunktion stehe ich für Nachfragen gerne zur Verfügung.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter
Rechtsanwalt & Immobilienökonom


Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA

Rückfrage vom Fragesteller 08.03.2008 | 10:31

Vielen Dank für Ihre Antwort.
Wenn ich richtig verstanden habe, meinen Sie dass der Arbeitgeber auch mich kündigen könnte als Reaktion meiner Kündigung, stimmt es? Dann in diesem Fall wird das Arbeitsamt die Krankenversicherung und Rentenversicherung für die wenigen Tagen, in denen ich arbeitslos bin, übernehmen?

Danke.

Ergänzung vom Anwalt 10.03.2008 | 22:33

Der Arbeitgeber kann Ihnen in der Tat kündigen, als Reaktion auf Ihre Kündigung. Ob Sie dann Anspruch auf Unterstützungsleistungen haben, wäre dann im konkreten Fall zu prüfen.

Mit besten Grüßen

Marcus Schröter
Rechtsanwalt & Immobilienökonom

Bewertung des Fragestellers |

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

vielen Dank, ich bin sehr zufrieden

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER
5/5,0

vielen Dank, ich bin sehr zufrieden


ANTWORT VON

(1405)

Hochwaldstraße 16
61231 Bad Nauheim
Tel: 069/59776801
Tel: 0176/61732353
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Insolvenzrecht, Wirtschaftsrecht, Vertragsrecht, Kreditrecht, Kaufrecht