Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Jetzt möchte das Jugendamt 165€ Unterhalt, da laut Jugendamt bei Nichterwerbstätigen der Selbstbehal

04.10.2008 15:27 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Simone Sperling


Ehemann verheiratet zwei eheliche Kinder 3J.und 4J.hat aus einem One Night Stand ein Kind fast 6J.
Die Mutter des unehelichen Kindes verdient selbst sehr gut,arbeitet voll.
Er ist selbst arbeitslos hat ein ALG in Höhe von 876€, da das Geld nicht reicht bekommt er 477,84€ Unterkunftskosten.
Die Warmmiete beträgt 950€ , Kindergartenkosten 145€, Strom 60€.
Jetzt möchte das Jugendamt 165€ Unterhalt, da laut Jugendamt bei Nichterwerbstätigen der Selbstbehalt 770€ beträgt.
Ist die Höhe gerechtfertigt? Und kann man den Selbstbehalt erhöhen lassen? Der Mann muß ja selbst mit seiner Familie noch leben können!

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich möchte Ihre Anfrage wie folgt beantworten:

Handelt es sich bei dem Wohngeld um Zuschuss nach dem SGB II ist die Berechnung nicht zutreffend und es würden sich folgende Unterhaltsbeträge ergeben:
Kind 1: 32,99
Kind 2: 32,99
Kind 3: 40,02
= Summe des Kindesunterhalts: 106 €
Ergibt einen Selbstbehalt von 770,00 €.

Es müsste an das 6jährige Kind eine Betrag von 41,00 € gezahlt werden, da Unterhalt auf volle Eurobeträge aufgerundet wird.

Bei der Berechnung finden die zwei ehelichen Kinder Beachtung, auch wenn kein Barunterhalt geleistet wird.

Handelt es sich bei dem Wohngeld um eine Leistung nach dem Wohngeldgesetz, dann ist die Berechnung des Jugendamtes korrekt, bzw. in diesem Fall zu Ihren Gunsten.

Dies alles ergibt sich aus den für Ihren Wohnort anwendbaren Süddeutschen Unterhaltsleitlinien.

Ich hoffe meine Antwort genügt Ihnen für eine erste Orientierung im Rahmen der Erstberatung und ich darf darauf hinweisen, dass meine Ausführungen auf Ihrer Sachverhaltsdarstellung beruhen.

Gern können Sie von Ihrem Recht zu einer Nachfrage Gebrauch machen. Weitergehende Fragen beantworte ich für Sie im Rahmen einer Mandatsübertragung, ebenso übernehme ich gern weitere Tätigkeiten im Rahmen eines Mandats. Eine Mandatsausführung kann unbeachtlich der örtlichen Entfernung erfolgen und eine Informationsweiterleitung erfolgt dann per E-Mail, Post etc..


Mit vorzüglicher Hochachtung

Simone Sperling
Rechtsanwältin

Enderstr. 59
01277 Dresden
Tel. für Rechtsberatung: 0 90 01277 59 1 (2,59 €/Min., Mobilfunk kann abweichen)
Tel.: 0351 2699394
Fax: 0351 2699395
E-Mail: sperling@anwaltskanzlei-sperling.de
www.anwaltskanzlei-sperling.de
www.scheidung-deutschlandweit.de






FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69172 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort hat alle meine Fragen zufriedenstellend beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich habe alle Informationen erhalten, die ich für meine Frage benötigt habe. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde zügig und verständlich beantwortet. Gerne wieder. ...
FRAGESTELLER