Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Jetzt hab ich zwei Verträge

15.05.2010 20:41 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von


Im November 2009 hab ich bei der Telecom meinen Internet und Telfonflatvertrag gekündigt.Man schrieb mir das der Vertrag bis März 2010 aber eingehalten werden muß,bekam aber auch eine Kündigungsbestätigung.Dann im Januar hab ich mir dann schon mal von Kabeldeutschland die neue schnelle Leitung legen lassen,und zum Februar paralel schon nutzen können.Soweit so gut, bis dann meine Telefonnummer portiert wurde.Jetzt sagt die Telecom das sich mein Vertrag um ein weiters Jahr verlängert hat?? Kabeldeutschland sagt das alles normal gelaufen ist,aber die Telecom sagt meine Rufnummernmitnahme (Portierung)wäre 24Stunden zu Spät eingegangen.
15.05.2010 | 23:22

Antwort

von


(892)
Robert-Perthel-Str. 45
50739 Köln
Tel: 022180137193
Web: http://www.rechtsanwalt-schwartmann.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn die Telekom Ihnen die Kündigung des Vertrages zum März 2010 bestätigt hat, ist unverständlich, weshalb man Ihnen nun eine Vertragsverlängerung entgegenhält.

Eine Kündigung ist eine einseitig empfangsbedürftige Willenserklärung, die zur Beendigung der Vertragsbeziehungen geführt hat.

Eine Vertragsverlängerung setzt eine auf eine solche Rechtsfolge gerichtete Willenserklärung voraus, die zwar auch stillschweigend erfolgen kann - etwa durch Weiternutzung des Telekom-Anschlusses, aber trotzdem einen Rechtsbindungswillen zum Ausdruck bringen muss.

Ihrer Sachverhaltsschilderung kann ich dies nicht entnehmen, so dass ich nicht von einer Vertragsverlängerung ausgehe.

Ich empfehle Ihnen aber, die konkrete vertragliche Situation durch einen Anwalt klären zu lassen, dem Sie dann sämtlichen Schriftverkehr und die Verträge bzw. Kündigung vorgelegen sollten.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben und stehe Ihnen für eine weitergehende Beratung und Vertretung Ihrer Interessen gerne zur Verfügung.

Bitte kontaktieren Sie mich dazu entweder per E-Mail an <info@rechtsanwalt-schwartmann.de> oder telefonisch unter 0221-355 9205.


Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann
Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Andreas Schwartmann
Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

ANTWORT VON

(892)

Robert-Perthel-Str. 45
50739 Köln
Tel: 022180137193
Web: http://www.rechtsanwalt-schwartmann.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Familienrecht, Zivilrecht, Strafrecht, Fachanwalt Miet- und Wohnungseigentumsrecht, Verwaltungsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80359 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Einfach Gut, er beantwortet die Fragen und Nachfrage sehr Detailteich und zufriedenstellend. Kann Ihn nur weiterempfehlen. Bei mir ging es um Arbeitsrecht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Toller Anwalt ist da wenn man ihn braucht. Habe ihn jetzt auch mit dem Fall betraut. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens... ...
FRAGESTELLER