Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ist meine strafe verjährt???????

| 02.11.2008 14:34 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von


07:37
Ich wurde zu 3 Wochen jugendarrest verurteilt wegen betruges! Wie ich erfahren habe, verjährt dies nach einem jahr! Als ich die strafe anterten sollte, war ich sehr krank! jetzt ist über ein jahr seit dem diese strafe ausgesprochen wurde vergangen, und jetzt stand die polizei vor meiner tür und wollte mich mit dahin nehmen! Dürfen die das jetzt überhaupt noch?????????
02.11.2008 | 15:28

Antwort

von


(110)
Mainzer Strasse 139-141
66121 Saarbrücken
Tel: 0681-9405552
Web: http://www.rechtsanwaeltin-stiller.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für die Einstellung Ihrer Frage.

Zuerst möchte ich Sie daraufhin weisen, dass dieses Forum lediglich eine erste rechtliche Orientierung bieten soll, die in keinem Fall die Beratung durch eine Kollegin/ einen Kollegen vor Ort ersetzen kann.
Durch Hinzufügen oder Weglassen von Sachverhaltsangaben kann die rechtliche Beurteilung komplett anders ausfallen und somit zu einem anderen Ergebnis führen.

Ihre Frage beantworte ich aufgrund, der von Ihnen erhaltenen Angaben und dem eingesetzten Betrag wie folgt:

Gemäß <a href="http://dejure.org/gesetze/JGG/87.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 87 JGG: Vollstreckung des Jugendarrestes">§ 87 Abs.4 JGG</a> ist die Vollstreckung des Jugendarrestes UNZULÄSSIG, wenn seit EINTRITT DER RECHTSKRAFT ein Jahr verstrichen ist.

Hier kommt es auf die formelle Rechtskraft an.
Formelle Rechtskraft tritt ein, wenn auf Rechtsmittel verzichtet wurde bzw. wenn keine Rechtsmittel mehr eingelegt werden können.

Es müsste also im Ergebnis geprüft werden, ob seit der Rechtskraft des Urteils 1 Jahr vergangen ist.
Wäre dies der Fall, wäre die Vollstreckung unzulässig!

Sie sollten meines Erachtens unbedingt einen Anwalt/ eine Anwältin vor Ort mit der Angelegenheit beauftragen.

Ich hoffe, dass ich Ihnen weiterhelfen und eine erste rechtliche Orientierung bieten konnte.


Mit freundlichen Grüßen

Tanja Stiller
Rechtsanwältin




<!--dejureok-->


Rechtsanwältin Tanja Stiller

Rückfrage vom Fragesteller 03.11.2008 | 00:17

Vilen Dank für ihre Antwort! Meiner meinung müsste es dann klappen! Möchte mich ja nicht vor der strafe drücken, weil ich sie auch verdient habe, aber es wäre mein Beruflicher untergang!

Vielen vielen Dank! werde direkt einen anwalt aufsuchen!

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 03.11.2008 | 07:37

Sehr geehrter Fragesteller,

es hat mich gefreut, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte!
Ich wünsche Ihnen für Ihr weiteres Vorgehen viel Erfolg!

Mit freundlichen Grüßen

Tanja Stiller
Rechtsanwältin

Bewertung des Fragestellers 03.11.2008 | 00:20

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Tanja Stiller »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 03.11.2008
5/5,0

ANTWORT VON

(110)

Mainzer Strasse 139-141
66121 Saarbrücken
Tel: 0681-9405552
Web: http://www.rechtsanwaeltin-stiller.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Mietrecht, Verkehrsrecht, Sozialrecht, Strafrecht, Familienrecht