Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ist mein Vater verpflichtet, meinen Erbteil zu übernehmen und mich auszuzahlen?

25.06.2012 16:01 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


17:29
Nach dem Tod unserer Mutter (sie hatte leider kein testament gemacht) sind meine Schwester und ich zu jeweils 25 Prozent Erben ihres Hauses. Mein Vater hält 50 Prozent des Erbteil. Ich möchte mir gern meinen Erbteil auszahlen lassen, weil ich die finanzielle Verantwortung nicht tragen kann.
1. Ist mein Vater verpflichtet, meinen Erteil zu übernehmen und mich auszuzahlen? (Meine Schwester kann mich nicht auszahlen.)
2. Unser Vater hat per Testament nun seinen 50prozentigen Anteil dem Sohn meiner Schwester(Enkel)überlassen. Ist sie verpflichtet, das Erbe bis zur Volljährigkeit ihres Sohnes zu verwalten oder kann sie jederzeit einem Verkauf des Hauses zustimmen? Wie sind die Chancen, mein Erbe gerichtlich einzuklagen?
25.06.2012 | 16:42

Antwort

von


(75)
Markt 19
53721 Siegburg
Tel: 02241969860
Web: http://www.anwaltskanzlei4u.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,

leider haben Sie keinen Anspruch auf Auszahlung Ihres Erbteils. Sie haben nur die Möglichkeit die Erbengemeinschaft im Einvernehmen mit den anderen Erben auseinanderzusetzen; also Ihren Erbteil Ihrem Vater zu verkaufen oder das Haus als Ganzes zu verkaufen und den Erlös aufzuteilen.
Die einzige andere Möglichkeit ist, die Erbengemeinschaft durch Versteigerung des Hauses auseinanderzusetzen. Hierfür müssen Sie beim Amtsgericht einen Antrag auf Teilungsversteigerung stellen. Das Gericht wird das Haus dann versteigen und der Erlös wird entsprechend den Erbteilen aufgeteilt.

Verstehe ich Ihre 2. Frage richtig, wenn ich annehme, dass Ihr Vater ein Testament zu Gunsten Ihres Neffen errichtet hat und ihn darin als Erben für seinen Hausanteil eingesetzt hat?

Zunächst lebt Ihr Vater noch. Solange er lebt ist er Eigentüner seines Hausanteils. Sollte Ihr Vater sterben bevor Ihr Neffe volljährig ist, so hat Ihre Schwester die Erbschaft Ihres Neffen bis zu seiner Volljährigkeit treuhänderisch zu verwalten, da sie neben der Personensorge auch die Vermögenssorge hat. Wenn sie die alleinige Sorge für Ihren Neffen hat, muss, wenn sie den Anteil Ihres Neffen an dem Haus verkaufen will, vom Amtsgericht ein Ergänzungspfeger bestellt werden, der die Interessen Ihres Neffen wahrt.

Ihre letzte Frage habe ich oben schon beantwortet. Die Chancen Ihren Vater gerichtlich zu verpflichten, Ihnen Ihren Anteil abzukaufen sind leider gleich null.

Ich mache Sie darauf aufmerksam, dass ich den Sachverhalt so, wie Sie ihn geschildert haben rechtlich bewertet habe. Veränderungen des Sachverhaltes können zu einer ganz andere rechtliche Bewertung führen.

Leider kann ich Ihnen keine erfreulichere Antwort geben, hoffe jedoch Ihnen weitergeholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Anke Schüler
Rechtsanwältin
anwaltskanzlei4u.de



Nachfrage vom Fragesteller 25.06.2012 | 17:13

verstehe ich Sie richtig, dass mein Vater nicht verpflichtet ist mir meinen Erteil abzukaufen?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 25.06.2012 | 17:29

Ja, Sie verstehen mich richtig. Einen solchen Anspruch haben Sie leider nicht.

Mit freundlichen Güßen

Anke Schüler
Rechtsanwältin
anwaltskanzlei4u.de

ANTWORT VON

(75)

Markt 19
53721 Siegburg
Tel: 02241969860
Web: http://www.anwaltskanzlei4u.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Fachanwalt Erbrecht, Fachanwalt Familienrecht, Eherecht, Kindschaftsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70509 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kurze, knackige Antwort - vielen Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Wilking hat meine Frage zu 100% beantwortet und auch die Rückfrage noch bearbeitet. Was ich vor allem toll fand, dass dies alles innerhalb von zwei Stunden passierte und jetzt kommt es: An einem Sonntag! Herr Wilking, vielen ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super Anwalt, jederzeit wieder! ...
FRAGESTELLER