Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.629
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ist es ratsam ohne rechtlichen Beistand Auskünfte an den Anwalt der Kindesmutter zu geben?


14.12.2012 22:32 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter



Guten Abend, ich habe eine Aufforderung zur Unterhaltszahlung (Kind, 16J) bekommen.
Mein Bruttoeinkommen beträgt 1100€ und ich soll 309€ pro Monat an die Kindesmutter zahlen. Sie besitzt einen Unterhaltstitel.
Bei Nichtzahlung droht der Anwalt der Kindesmutter mit Zwangsvollstreckung.
Nach Prüfung vor 3 Jahren (keine Änderung meines Einkommens bis heute)durch das Jugendamt musste ich keine Zahlung tätigen. Mittlerweile habe ich 2 weitere Kinder in der jetzigen Beziehung.
Ist es ratsam ohne rechtlichen Beistand Auskünfte an den Anwalt der Kindesmutter zu geben? Muss ich in jeden Fall mit einer Zwangsvollstreckung rechnen?
Ist nach einer Prüfung meiner Einkünfte und Ausgaben durch den Anwalt das Problem der Unterhaltszahlung hinfällig?
Vielen Dank für Ihre Antwort

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Wie Sie schreiben, ist ein Titel in der Welt. Das bedeutet, selbst wenn das Jugendamt hier nichts geltend gemacht hat, sofort aus diesem vollstreckt werden kann.

Ihr Einkommen hat sich zwar nicht geändert, jedoch kommt aufgrund Ihres Einkommens bei 3 Kindern ein Mangelfall in Betracht, d.h. es bleibt für alle 3 Kinder - die einander gleichgestellt sind - nicht ausreichend viel Geld übrig.

Dann wird das anteilig aufgeteilt.

Entscheidend wäre auch z.B. ob sich Ausgaben verändert haben oder ob Sie z.B. mehr arbeiten könnten, um alle Kinderansprüche zu befriedigen.

Eine Verhinderung der Vollstreckung und Abänderung ist jedoch nur durch eine Klage möglich (hier müssen Sie einen Anwalt beauftragen, da Anwaltszwang herrscht).

Ohne die Abänderungsklage bleibt der Titel so bestehen, wie er tituliert wurde.

Ob diese Klage jedoch Aussicht auf Erfolg hat und in Ihrem Fall notwendig wäre, müsste dann unter Vorlage aller Unterlagen durchgeprüft werden. Das ist aber über dieses Portal nicht möglich. Gerne stehen wir ihnen diesbezüglich zur Verfügung.

Wenn Sie nunmehr aufgefordert wurden, können Sie zwar auch Auskunft erteilen, aber vielleicht bedenken Sie einiges nicht, sodass dann ggf. es Anspruch in Betracht kommt, obwohl die Gegenseite gar keinen hat. Daher halte ich dies für riskant. Zudem können die jederzeit weiter vollstrecken.

Nutzen sie sehr gerne die kostenlose Nachfragefunktion.

Ich verbleibe

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER