Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ist eine Mieterhöhung durch Einzug der Freundin gerechtfertigt?

| 27.09.2012 17:48 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


16:20
Hallo, ich habe ein Frage zum Mietrecht.

Ich habe meine Wohnung am 01.05.2012 bezogen (1Zimmer, Küche, unbeheizbares Bad) und bezahle eine Warmmiete in Höhe von 270,00 Euro (Heizung incl. mit 50,00 Euro. Zusicherung des Vermieters keine Mieterhöhung während der Mietzeit. Es liegt ein Eiheitsmietvertrag vor. Nun habe ich eine Freundin, die mit Erlaubsnis des Vermieters bei mir am 15.09.2012 eingezogen ist. Dieser will nun eine Mieterhöhung auf 330,00 Euro ab 01.10.2012. Ich habe diese Wohnung, die uns zu klein ist fristgerecht auf den 31.12.2012 gekündigt und wir ziehen aber schon zum 31.10.2012 aus dieser Wohnung aus. Ist eine Mieterhöhung gerechtfertigt und dann gleich in dieser Höhe?
27.09.2012 | 18:13

Antwort

von


(474)
Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Ihr Vermieter hätte die Erteilung der Erlaubnis zum Einzug Ihrer Freundin davon abhängig machen können, daß Sie einer angemessenen Mieterhöhung zustimmen (§ 553 Abs. 2 BGB). Im Nachhinein darf er die Miete nicht einseitig erhöhen.

Die Mieterhöhung ist also unwirksam.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Jürgen Vasel, Rechtsanwalt


Nachfrage vom Fragesteller 27.09.2012 | 19:21

Er hat mir mit der Erlaubnis nur mündlich gesagt dass er die Miete um 30 Euro erhöhen würde, deshalb noch einmal die Frage ist eine Mieterhöhung um 60 Euro überhaupt zurlässig

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 28.09.2012 | 16:20

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

da Sie nur einer Mieterhöhung um 30,00 EUR zugestimmt haben, ist eine Mieterhöhung um 60,00 EUR nicht zulässig.

Mit freundlichen Grüßen

Vasel
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 28.09.2012 | 15:46

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
Die Fragen habe ich mit Begründung beantwortet. Gedankenlesen kann ich nicht.
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Jürgen Vasel »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 28.09.2012
1,8/5,0

ANTWORT VON

(474)

Reinhäuser Landstraße 80
37083 Göttingen
Tel: 0551/43600
Tel: 0170/4669331
Web: http://www.ra-vasel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Vertragsrecht, Baurecht, priv., Mietrecht, Sozialrecht, Familienrecht, Inkasso, Kaufrecht, Erbrecht, Arbeitsrecht
Jetzt Frage stellen