Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ist eine Kündigung in Elternzeit möglich ?

| 12.06.2009 21:55 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Ich bin in Elternzeit gegangen da ich mit meiner" Abteilungsleiterin " nicht mehr zurecht komme. Ich würde gern wieder arbeiten gehen und mich wo anders bewerben. Warum kann ich in der Elternzeit nicht kündigen und wie komme ich am schnellsten aus meinem Arbeitsvertrag?

Mit freundlichen Grüßen
Jacqueline Eggert

Sehr geehrte Fragestellerin,

selbstverständlich können Sie in der Elternzeit kündigen. Jederzeit - zu den Bedingungen, die für Ihren Arbeitsvertrag gelten. Die Bestimmung des § 19 BErzGG "Kündigung zum Ende der Elternzeit

Der Arbeitnehmer kann das Arbeitsverhältnis zum Ende der Elternzeit nur unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von drei Monaten kündigen."

ist ein Sonderkündigungsrecht und tritt zu Ihrem normalen Kündigungsrecht hinzu.

Am schnellsten kommen Sie aus Ihrem Arbeitsvertrag

a) durch einen Auflösungsvertrag zu morgen
b) durch fristlose Kündigung, wenn Sie einen wichtigen Grund haben
c) durch die ordentliche Kündigung zum nächsten Termin

Ich hoffe, dass meine Auskünfte Ihnen ein erste Orientierung in der Sache ermöglichen. Bitte berücksichtigen Sie, dass dies auf der Grundlage der von Ihnen gegeben Informationen beruht. Abweichungen, die Ihnen geringfügig erscheinen mögen, können schon zu erheblich unterschiedlichen Bewertungen in der Angelegenheit führen.

Sehr gerne können Sie mich in dieser Angelegenheit auch beauftragen.

Abschließend darf ich Sie auf die Möglichkeit der Nachfrage hinweisen.

Ich wünschen Ihnen für Ihr Vorgehen guten Erfolg und verbleibe

Rückfrage vom Fragesteller 12.06.2009 | 23:12

Danke schön Frau Unruh, ich habe es verstanden.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 13.06.2009 | 07:27

Sehr gerne!

Ich wünsche Ihnen alles Gute für die weitere Elternzeit und für den vor Ihnen liegenden beruflichen Weg.

Einen guten Sonntag!

N. Unruh-Berchter

Bewertung des Fragestellers 12.06.2009 | 23:26

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Ich habe die Ausführungen der Anwältin sofort verstanden, vielen Dank."