Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ist eine Forderung nach 10 Jahren verjährt?


| 02.08.2006 17:09 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht



Sehr geehrte Damen und Herren,
mein Freund hat 1994 den Führerschein für Motorrad bis 125ccm gemacht.Scheinbar hat er nicht alles bezahlt,und am Samstag,29.07.2006 bekam er Post von einem Inkassounternehmen über eine Restforderung von 810 €(inkl.Zinsen und Inkassogebühren).Die Fahrschule,wo er 1994 den Führerschein gamacht hat,hat wenige Wochen nach bestehen des Führerscheins zu gemacht und die Besitzer sind aus dem Ort verschwunden.Laut dem Schreiben der Inkassofirma hat er bis 1996 wohl öfters Mahnbescheide bekommen und bis Ende 1996 auch immer wieder Zahlungen der Restforderung getätigt.Aber von Ende 1996 bis jetzt kam keine weitere Mahnung.Nun meine Fragen:
Ist die Vorderung nicht bereits schon Verjährt???
Desweiteren stand im Inkassobrief,daß die Auftraggeber(Besitzer der ehemaligen Fahrschule) unbekannt verzogen sind.Wie kann man denn jemanden vertreten,bzw. "Schulden eintreiben",wenn man nicht weiß,wo der Auftraggeber wohnt?
Müssen wir die Forderungen begleichen?
Bitte antworten Sie schnell.
Vielen Dank im vorraus,Monschi8

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,

gerne will ich Ihre Anfrage beantworten.

Vorausschicken muss ich jedoch, dass eine absolut präzise Beantwortung nur durch Einsichtnahme in die Dokumente und Unterlagen, die Ihnen zur Verfügung stehen, möglich ist. Das allerdings ist im Rahmen dieses Forums nicht zu leisten.

Nach meinem Dafürhalten ist die Forderung leider nicht verjährt. Wenn Ihr Freund nämlich einen Mahnbescheid erhalten hat und sodann auch einen Vollstreckungsbescheid, wovon ich ausgehe, wenn Ihr Freund teilweise Zahlungen geleistet hat, so ist Verjährung noch nicht eingetreten. Rechtskräftig festgestellte Ansprüche, wie eben ein Vollstreckungsbescheid, verjähren erst nach 30 Jahren.

Eine andere Frage ist, ob das Inkassounternehmen auch berechtigt ist, die Forderung geltend zu machen. Das wäre nur dann der Fall, wenn diese wirksam von der Fahrschule an das Unternehmen abgetreten worden ist. Sie sollten sich also darauf berufen, dass das nicht der Fall ist. Dann müsste das Unternehmen Ihnen die Abtretungserklärung vorlegen. Kann es das, so müssen Sie die Forderung auch begleichen.

Ich bedauere, Ihnen keine positivere Auskunft geben zu können, verbleibe aber dennoch

mit freundlichen Grüßen

Jens O. Gräber
Rechtsanwalt


www.rechtsanwalt-graeber.de
info@rechtsanwalt-graeber.de
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Super schnelle Antwort,vielen Dank. "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER