Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.380
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ist ein Mietvertrag zustande gekommen? Muss Maklercourtage gezahlt werden?

20.11.2012 23:43 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Habe am 12.11.12 einen Mietvertrag für eine Wohnung mit Beginn 01.01.13 unterschrieben - diesen hat der Makler am 14.11.12 mit der Post von mir im Original unterschrieben (doppelte Ausführung) bekommen.
Am 16.11.12 habe ich dem Makler per E-Mail und Fax mitgeteilt, dass ich vom Mietvertrag zurück trete. Mietvertrag habe ich bis zu diesem Zeitpunkt noch nicht unterschrieben vom Vermieter / Makler zurück bekommen. Auf meine E-Mail schreibt mir der Makler als Antwort, dass der Vertrag zustande gekommen ist - Unterschrift vom Vermieter ist auf dem Mietvertrag der 15.11.12 - der Vertrag wurde nur noch nicht an mich zurück geschickt.

Fragen:
1. Ist ein gültiger Mietvertrag zustande gekommen?
Wenn ja, muss dieser gekündigt werden?
Würde das bedeuten, dass die Miete bis zur Kündigung (01.04.13) fällig wird?
Kann der Vermieter in der Zwischenzeit die Wohnung anderweitig vermieten?
2. Muss an den Makler eine Maklercourtage bezahlt werden?

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts beantworten möchte:
1. Ein Mietvertrag ist durch Ihr Angebot und die Annahme des Vermieters zustande gekommen. Es ist nicht erforderlich, dass Ihnen eine unterschriebene Fassung überlassen wird. Sie können den Vertrag sofort schriftlich kündigen, allerdings haben Sie wohl die gesetzliche Kündigungsfrist von 3 Monaten zu beachten. Das Mietverhältnis endet somit zum 31.03.2013. Gegebenenfalls können Sie sich mit dem Vermieter einigen, dass er Sie schon vorher aus dem Mietvertrag entläßt zb wenn Sie einen neuen Mieter präsentieren, der die gegenständliche Wohnung schon früher anmietet. Dies ist aber von einer Verhandlung mit dem Vermieter abhängig.
2. Der Makler hat Ihnen somit auch erfolgreich eine Wohnung vermittelt. Der Maklervergütungsanspruch ist entstanden. Unerheblich ist, ob der Mietvertrag wieder aufgelöst oder gekündigt wird. Vielleicht erlässt Ihnen der Makler ja einen Teil des Honorars, da er sobald schon wieder ein Honorar von einem neuen Mieter beanspruchen kann.



Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Patrick Hermes, Rechtsanwalt


Wir
empfehlen

Mietvertrag Wohnung

Mit dem interaktiven Muster von 123recht.net erstellen Sie Ihren Mietvertrag ganz einfach selbst. Beantworten Sie die einfachen Fragen und drucken Sie den unterschriftsreifen Vertrag aus.

Jetzt Mietvertrag erstellen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63621 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr ausführlich, gut verständlich und vor allem eine hilfreiche Antwort da absolut nachvollziehbar. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare Antwort! Und gute Beratung für künftige Fälle. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr klare und kompetente Antwort. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER