Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ist die Rechnung zu hoch?

04.06.2008 10:30 |
Preis: ***,00 € |

Anwaltsrecht, Gebührenrecht


Sehr geehrte Damen und Herren,
Ich bitte Sie mir folgende Frage zu beantworten, Ich danke Ihnen schon voraus und verbleibe

Mit freundlichen Grüßen
*****

Frage :

Die Rechnung von meinem Rechtsanwalt kommt mir viel zu hoch vor, bitte überprüfen sie die Rechtsanwaltsgebührenrechnung und teilen mir Ihre Meinung mit.

Gegenstandswert: € 19.985,00

Besprechungsgebühr §§11, 12, 118 I Nr.2 BRAGO 7,5/10 € 484,50
Prozessgebühr§§ 11, 31 I Nr. 1 BRAGO 10/10 € 646,00
Verhandlungsgebühr §§ 11, 31 I Nr. 2 BRAGO 10/10 € 646,00
Beweisgebühr §§11 31 I Nr. 3 BRAGO 10/10 € 646,00
Vergleichsgebühr, gerichtliches Verfahren §§ 11, 23 I 3BRAGO 10/10 € 646,00
Post- und Telekommunikation § 26 BRAGO € 20,00
Zwischensumme netto € 3.088,50
19% Umsatzsteuer § 25 II BRAGO € 586,82

Zu zahlende Betrag € 3.675,32

Sehr geehrter Ratsuchender,

Ihre Frage möchte ich im Rahmen einer Erstberatung aufgrund des geschilderten Sachverhalts wie folgt beantworten.

Zunächst muss ich darauf hinweisen, daß eine abschliessende Beurteilung, ob die Rechnung Ihres Anwalts rechtmäßig ist, ohne eine genaue Kenntnis des Umfanges des Auftrages und der anwaltlichen Tätigkeit nicht möglich ist.

Hier kann daher nur eine grobe Einschätzung anhand der vorliegenden Daten erfolgen.

Die Höhe der Rechnung bestimmt sich grundsätzlich nach dem Gegenstandswert der Angelegenheit, in Ihrem Fall 19.985 Euro. Sofern Ihnen nicht klar ist, wie dieser Wert zustande kommt, dann sollten Sie von Ihrem Anwalt Aufklärung verlangen.

Die Rechnung wurde noch nach der alten Gebührenordnung für Anwälte erstellt (sog. BRAGO). Sollte das Auftragsverhältnis zwischen Ihnen und Ihrem Anwalt vor dem 01.07.04 zustande gekommen sein, so würde die neue Gebührenordnung (sog. RVG) gelten.

Nach der Art der abgerechneten Gebühren dürfte es sich bei Ihnen um folgenden Fall gehandelt haben: Ihr Anwalt hat Sie zunächst außergerichtlich gegenüber einem Dritten vertreten und mit diesem eine Beprechung durchgeführt. Falls dies stimmt, so kann der Anwalt eine Besprechungsgebühr verlangen, welche je nach Umfang der Tätigkeit zwischen 5/10 und 10/10 liegt. Die in Ihrer Rechnung angesetzte sog. Mittelgebühr von 7,5/10 ist üblich und entspricht dem durchschnittlichen Fall.

Nach der außergerichtlichen Vertretung dürfte Ihr Anwalt Sie vor Gericht vertreten haben. Dort dürfte sodann eine mündliche Verhandlung mit Beweisaufnahme stattgefunden haben (z.B. Vernehmung von Zeugen). In dem Gerichtsverfahren dürfte sodann ein Vergleich (Einigung) abgeschlossen worden sein.

Falls dies zutrifft, dürften Prozess-, Verhandlungs-, Beweis- und Vergleichsgebühr richtig abgerechnet sein.

Auch die Postpauschale von 20 Euro ist korrekt.

Insgesamt erscheint die Rechnung also als korrekt.

Falls Sie nach dem oben Gesagten Zweifel haben, ob die Angelegenheit so abgelaufen ist, dann sollten Sie sich in jedem Fall jede einzelne Position von dem Anwalt erklären lassen.

Sie können die Rechnung auch von der zuständigen Rechtsanwaltskammer überprüfen lassen.

Mit freundlichen Grüßen

Lars Steinfelder
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89377 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles super ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr freundlich und zuverlässig und kompetent. Zeitnahe und auch ausführliche Antworten, die mir sehr weitergeholfen haben. Herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER