Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ist der Wohnungsverkauf in meinem Fall steuerfrei?

23.01.2014 22:02 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Zusammenfassung: Steuerfreie Veräußerung einer selbstgenutzten Immobilie trotz Leerstand und Renovierung

2007 habe ich eine Wohnung gekauft und zu 1/3 selbstgenutzt und 2/3 vermietet

bis Anfang 2010

Ab dann zu 50% selbstgenutzt und 50% untervermietet an meine zukünftige Frau bis Dezember 2010.

2011 nicht mehr an meine Frau (Heirat 2012) untervermietet und zusammen dort gewohnt

Ende 2012 Kauf eines Hauses und Renovierung des Haus (Bad etc..) ab Anfang 2013 Renovierung des Hauses.

Ab Frühjar 2013 Einzug in das Haus - und nach und nach Umzug von der Wohnung in das Haus. Die Wohnung stand quasi leer (mit alten Möbeln). Verzögerung des Umzugs wegen Geburt eines Kindes - und minimale finanzielle Belastung durch Resthypothek der Wohnung.

Versuch die Wohnung Ende 2013 zu verkaufen, aber zu viele Mängel für das Preissegment.
Anfang 2014 erneuter Versuch des Wohnungsverkaufs - und Erkenntnis es muss vor dem Verkauf noch renoviert werden. Komplette Räumung der Wohnung zur Renovierung im Februar 2014 und Verkauf der Wohnung im März 2014.

Eine Anzeige zur Vermietung der Wohnung oder eines Zimmers wurde seit 2009 nicht mehr unternommen und Anmietangebote wurden mit dem Hinweis des geplanten Verkaufs abgelehnt.

Wäre 2014 der Verkauf steuerfrei, trotz längerem Leerstand?

-- Einsatz geändert am 23.01.2014 22:11:58

Sehr geehrter Ratsuchender,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich anhand des von Ihnen geschilderten Sachverhalts beantworten möchte:
§ 23 Einkommensteuergesetz (EStG) bestimmt, dass grundsätzlich Veräußerungsgewinne aus privaten Haus- (bzw. Wohnungs-) oder Grundstücksverkäufen innerhalb von zehn Jahren zu versteuern sind.

Davon gibt es u.a. die Ausnahme der Nutzung der Immobilie zu eigenen Wohnzwecken:

§ 23 Abs. 1 S. 3 EStG nimmt nämlich die Wirtschaftsgüter aus der Regelung heraus, die im Zeitraum zwischen Anschaffung oder Fertigstellung und Veräußerung ausschließlich zu eigenen Wohnzwecken oder im Jahr der Veräußerung und in den beiden vorangegangenen Jahren zu eigenen Wohnzwecken genutzt wurden.
Die Veräußerung löst m.E. keine Besteuerung nach § 23 EStG aus, da Sie die Wohnung im Veräußerungsjahr 2014 und in den beiden vorangegangenen Jahren bzw. vorangegangen drei Jahren selbst genutzt haben. Dabei wäre es auch unerheblich, dass die Eigennutzung in dem Jahr 2013 nur wenige Monate dauerte, wenn danach der Leerstand zwischen der Beendigung der eigenen Selbstnutzung und der Veräußerung nur den Grund darin hatte, dass man die Immobilie veräußern wollte.





Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Patrick Hermes, Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69257 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herr Saeger hat meinen Fragen ausführlich beantwortet und ich bin äußerst zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Danke,es war ausführlich und verständlich. Mit freundlichen Grüssen go522832-32. Meine,besser geht es nicht!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die fundierte Beantwortung der Frage. Spätestens nach unsere Nachfrage konnten wir den Sachverhalt gut einschätzen. ...
FRAGESTELLER
Jetzt Frage stellen