Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Ist das Betrug

| 28.08.2015 16:54 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Jens Jeromin


Ist es Betrug i.S.d. § 263, wenn jemand einen Vertrag abschließt, bei dem er weiß, dass er die eigene Leistung nicht erbringen kann?

Beispiel: Ich gebe mein Auto zum Reparieren und erkläre nach erfolgter Reparatur, dass ich kein Geld habe.
Oder auch: ich beauftrage einen Heilpraktiker mit einer Dienstleistung obwohl ich weiß, dass ich ihn nicht bezahlen kann (und sage das natürlich erst nach erfolgter Behandlung)

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Wenn Sie sich vertraglich (egal ob mündlich oder schriftlich) zu einer Leistung verpflichten, um eine Gegenleistung zu erhalten und im Zeitpunkt dieses Leistungsversprechens schon wissen oder davon ausgehen müssen, dass Sie die versprochene Leistung nicht erbringen können oder/und wollen, handelt es sich um einen Fall des sogenannten Eingehungsbetrugs.

Dabei genügt es, dass Sie über ein Nicht-Können und/oder Wollen der Gegenleistung schweigen. Denn wer eine kostenpflichtige Leistung bestellt oder einfordert, erklärt damit bereits sinngemäß, zur deren Bezahlung auch willens und in der Lage zu sein.

Ob es bei einem versuchten Betrug bleibt, oder dieser vollendet wird, hängt dann im wesentlichen davon ab, ob die Gegenseite ihre Leistung erbringt (also mangels Ihrer Gegenleistung eine Schaden entsteht), oder nicht.

Ich hoffe, Ihnen auf diesem Weg eine hilfreiche erste rechtliche Orientierung ermöglicht zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Jeromin
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Strafrecht

Bewertung des Fragestellers 28.08.2015 | 18:22

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"klare und verständliche Antwort die mir gut geholfen hat"
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 28.08.2015 4,8/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70047 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle und fundierte Antwort bei einem komplexen Thema. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER