Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Irreführende Handwerkerangebot

| 07.03.2015 11:05 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Johannes Kromer


Ich habe im Dezember 2014 einem ansässigen Schreiner einen Auftrag vergeben. Im von mir gerade erworbenen Hauses sollte Laminat verlegt werden. Einige Zimmer sollten gestrichen werden, Wände sowie Holzdecke. Nach einer Ortsbesichtigung bekam ich ein Angebot, Gesamtbetrag 11800€. Laut Angebot sollte Laminat der Firma Colami verlegt werden, welches hochwertig sein soll und nicht direkt vom Endverbraucher gekauft werden kann. Das war auch die Information die ich Online gefunden habe. Zunächst haben sich die Arbeiten verzögert, so dass beim Einzug am 19. Januar der Boden nicht mal angefangen war. Über die Malerarbeiten bekam ich die 1. Zwischenrechnung sowie eine Schätzung der noch zu erledigenden Arbeiten. Wir waren jetzt bei 14994€, was zwar heftig war. Da aber einige zusätzliche Dinge gemacht werden mussten habe ich das geschluckt. Jetzt bekam ich die Endabrechnung und jetzt sind wir bei 18022€. Was mich am meisten ärgert: das Laminat, welches geliefert wurde, war von Kronotex. Mir wurde gesagt dass Kronotex und Colami eine Firma ist und die Qualitäten und Farbnummern identisch. Daraufhin habe ich natürlich Preise gegoogelt, und bin auf gewaltige Preisunterschiede gestoßen. Alles in allem habe ich mindestens 3000€ mehr ausgegeben. Der Schreiner meinte, dass er mir genau den Preis seines Lieferanten belastet hat und dass er eigentlich nie Preise vergleicht. Ich hätte den Auftrag so nie vergeben. Ich war bereit etwas mehr zu zahlen, damit die Arbeiten aus einer Hand kommen und bei meinem Einzug abgeschlossen sind. Der Handwerker will davon nichts gewusst haben. Das ist Unsinn und wir hatten explizit darüber gesprochen dass alle Arbeiten besser durchzuführen sind, solange ich noch nicht drin wohne.
Frage nun: muss ich das akzeptieren dass mir das Laminat unter falschen Voraussetzungen bzw. falschen Informationen verkauft wurde?
Und muss ich das akzeptieren dass die Gesamtkosten sich derart erhöht haben? Im Auftrag stand zwar: Abrechnung nach tatsächlichem Aufwand. Allerdings hat man mir nie gesagt, ob und wie sich die Kosten erhöhen, wenn Arbeiten anders als gedacht gemacht werden.
Ich habe rund 15000€ gezahlt, aber den Rest nicht.
Was kann ich tun?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Hier sind zwei verschiedene Aspekte auseinanderzuhalten, nämlich die erhöhten Kosten sowie den abweichenden Laminat:

1. Kostenerhöhung

Nach § 650 Abs. 2 BGB muss der Unternehmer der einen Kostenvoranschlag erstellt hat, vor einer wesentlichen Überschreitung des Voranschlags, den Besteller hierauf hinweisen.
Allerdings gilt dies natürlich nur, wenn sich die Kostenüberschreitung auf die dem Kostenvoranschlag zugrundeliegenden Arbeiten bezieht. Das müsste bei Ihnen weiter aufgeklärt werden, da ja nach Ihren Angaben auch – wie bei einer Renovierung häufig – spontane Zusatzarbeiten anfielen.
Wenn die Abrechnung diese Leistungen gesondert ausweist, sollten Sie hier eine Vergleichsrechnung anstellen. Von einer wesentlichen Überschreitung ist auszugehen, wenn diese sich in einem Bereich von mindestens 15-20% abspielt (vgl. Sprau in Palandt 74. Auflage 2015 § 650 BGB Rn. 2 mwN).

Ergibt sich eine wesentliche Überschreitung könnte Ihnen einen Schadensersatzanspruch zustehen. Sie wären so zu stellen, wie wenn der Handwerker Sie rechtzeitig auf die Überschreitung hingewiesen hätte. In der Regel ist davon auszugehen, dass Sie in diesem Fall den Vertrag gekündigt hätten. Zu zahlen ist dann faktisch lediglich der Betrag des Anschlags zzgl. einer zumutbaren Überschreitung zu bezahlen.

2. Abweichender Laminathersteller

Hier müsste man das konkrete Angebot ansehen, ob hier tatsächlich nur von Colami die Rede war, oder ob sich ein Vorbehalt wie „oder vergleichbar" findet. Wurde tatsächlich ein Parkett von Colami verbindlich vereinbart, so stellt die Lieferung eines anderen Parketts einen Mangel dar, der theoretisch zu einem Nacherfüllungsanspruch führt.
Wäre die Marke Colami nichtausdrücklich vereinbart worden, hätte auch eine andere Marke geliefert werden können. Wenn diese aber teurer ist, stellt sich wieder das unter Ziffer 1 dargestellte Problem: der Unternehmer hätte Sie rechtzeitig auf die Kostenüberschreitung hinweisen müssen. Wie Sie selbst schildern, hätten Sie sich hierauf nie eingelassen, also den Vertrag gekündigt.

Ich empfehle Ihnen insbesondere den Punkt der Kostenüberschreitung nochmals im Detail nachzuprüfen und dann auf den Unternehmer zugehen.

Dabei erachte ich jedoch nicht den Betrag von EUR 11.800 als Basis sondern die Schätzung von EUR 14.994, da gerade diese zweite Schätzung als Hinweis des Unternehmers zu verstehen war, dass es deutlich teurer wird.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 09.03.2015 | 10:32

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Ich war angenehm überrascht: die Antwort kam sehr schnell und es war ersichtlich, dass der Anwalt das Problem wirklich verstanden hat."
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 09.03.2015 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70047 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle und fundierte Antwort bei einem komplexen Thema. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER