Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
508.934
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Internetgeschichte

| 11.01.2019 16:03 |
Preis: 30,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von


in unter 1 Stunde
Hallo erstmal,

ich habe folgendes Problem. Ich habe auf Instagram einen Fake-Account erstellt mit dem ich eigentlich nur die Profile mancher Leute anschauen wollte ohne, dass mein eigener Name da steht.
Um diesen Account „realer" zu gestalten habe ich Bilder einer mir bekannten Person verwendet, der Name war jedoch rein erfunden. Nachdem die eigentliche Person jedoch diesen Fake-Account sah, forderte Sie in Ihrer Instagramseite alle Leute auf meinen Fake-Account zu melden.
Zu allem Übel wurde der Fake-Account aber noch von mehreren Personen angeschrieben, auf‘s übelste beleidigt, und bedroht. Unter anderem auch von einer Jura Studentin, die behauptete mich wegen dem Fake-Account anzuzeigen, woraufhin ich ausrastete und sie beleidigte, weshalb sie mich auch anzeigen möchte, und dies über eine Online Strafanzeige.
Nachdem ich die Bilder der mir bekannten Person entfernte und auch den Fake-Account komplett löschte, bin ich mir nun nicht sicher in wie weit die Strafverfolgung stattfindet und wie hoch meine Strafe wäre. Zudem habe ich für den Account eine falsche Email Adresse verwendet, sollte die Polizei aber meine echten Daten über meine IP Adresse herausfinden, wird diese Information dem, der mich angezeigt hat auch einfach so übergeben oder bleibe ich dann noch unbekannt?

Ich danke Ihnen schonmal im Vorraus
11.01.2019 | 16:26

Antwort

von


(2001)
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

aus Erfahrung weiß ich, dass es wegen einer einfachen Beleidigung oder auch dem Verwenden von fremden Bildern keinen IP Abgleich geben wird.
(Selbst wenn, würde das Strafverfahren eingestellt werden, sofern Sie keine Vorstrafen haben.)

Dies müsste dann ausschließlich zivilrechtlich verfolgen, sodass eine Rückverfolgung auf Sie schlicht unmöglich ist, wenn Sie falsche Daten angegeben haben.

Bei weiteren Fragen oder wenn Sie bei diesem Fall Hilfe brauchen sollten, stehe ich Ihnen selbstverständlich jederzeit zur Verfügung, da Sie nur einmal unsere Kanzlei auch auf bundesweite Mandate ausgerichtet ist, ohne dass Ihnen dadurch Mehrkosten entstehen. Falls Sie eine Rechtsschutzversicherung besitzen sollten, könnten wir für Sie eine kostenfreie Deckungsanfrage durchführen.

Mit freundlichen Grüßen


Dr. Hoffmeyer, LL.M.
Rechtsanwalt


Bewertung des Fragestellers 13.01.2019 | 06:24

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Er hat mir so gut wie alle meine Fragen beantwortet und meine Bedenken beseitigt.
"
Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Dr. Felix Hoffmeyer, LL.M. »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 13.01.2019
4,4/5,0

Er hat mir so gut wie alle meine Fragen beantwortet und meine Bedenken beseitigt.


ANTWORT VON

(2001)

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: http://www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht