Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Internet Recht Anzeige wegen der Auspähung von Daten

| 26.04.2019 11:57 |
Preis: 40,00 € |

Datenschutzrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Nicolas Reiser, LL.M., MLE


Sehr geehrte Damen und Herren RA,

ich beabsichtige eine Anzeige zu machen, da der dringende Tatverdacht besteht das meine Daten durch einen Arbeitskollegen ausgespäht wurden.Ich hatte seinen Namen bzw. den Namen seines Endgerätes in meiner I Clloud gefunden, jedoch leider direkt aus Schock darüber gelöscht .
Laut Apple kann das nur sein, wenn er mit seinem Geräten auf meiner ICloud war .
Nachdem ich nun über Apple eine Übersicht alle meiner dort gespeichterten Daten angefordert und bekommen habe hat sich der Verdacht erhärtet, da die letzten Ziffern einer fremden Handy Nummer in der Übersicht dort aufgefürt sind.
Die Angaben der Daten ,welche IP Adressen auf meine Cloud zugegriffen haben, will und darf mir Apple , aufgrund datenschutzrechlicher Gründe ,nicht mitteilen. Diese Information wäre aber sehr wichtig da ich nur dadurch den Zugriff auf meine I Cloud beweisen könnte. Die Infos würde Apple nur mitteilen wenn die Polizei und /oder Staatsanwaltschaft diese anfragt.
In diesem Zuammenhang hatte man mir eine Mail Adresse gegeben ,worüber die Polizei oder Staatsanwaltschaft diese Daten anfordern könnte.
In diesem Zusamenhang habe ich folgende Fragen

1. Kann ich die Anzeige nur bei der Polizei machen oder kann ich auch bei der Staatsanwaltschaft eine Anzeige machen?

2. Wie gehe ich am besten vor was wäre am sinnvollsten über Polizei oder Staatsanwaltschaft?

Da ich Anfang des Jahres diese Fakten noch nicht hatte und ich zuvor eine Mail zwecks Frage an die Polizei geschickt hatte kam nach einger Zeit ein Schreiben der Polizei ( für einen Termin zwecks Zeugenaussage), welche ich aber nicht für sinnvoll erachtet hatte und abgesagt habe, da meine Frage damals war ob es möglich wäre seitens der Polizei meinen PC bzw das Handy zu untersuchen. Danach kam noch ein Schreiben der Staatsanwaltschaft das der Fall engestellt wurde.

3 Was muss ich erwähnen damit man diesen Fall verfolgt?

Ich hatte im übrigen die letzten jahre mehrfach Kredikartenbetrug, welcher jedoch nicht in diesem Zuammenhang stehen muss. Zudem bin ich im Aussendienst tätig und habe meine ganzen Firmendaten auf meinem Rechner bzw. der I Cloud gespeichert , sodas auch dort die Gefahr der Ausspähung von Daten im beruflichen Bereich besteht.

4. Kann ich auch zur Polizei oder Staatsanwaltschaft bei einer benachbarten Stadt oder muss ich bei einer Anzeige diese in der Stadt machen wo ich wohne?

5. Kann ich auch einen RA beauftragen welcher für mich Anzeige erstattet?

MfG

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne beantworte ich Ihre Frage auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt:

1.) Sie können die Tat sowohl bei der Polizei, als auch bei der Staatsanwaltschaft anzeigen

2.) Es ist eigentlich kein großen Unterschied. Es könnte etwas schneller gehen, wenn Sie es bei der Polizei machen, da diese die Ermittlungen letztendlich ausführt, während die Staatsanwaltschaft sie leitet. Die Polizei könnte dann aber ggf. bereits erste Daten ermitteln.

Weisen Sie darauf hin, dass Sie neue Erkenntnisse haben und deshalb nun (erneut) Anzeige erstatten.

3.) Möglichst alles, was für die Beurteilung der Tat an sich wichtig sein könnte, also die Frage ob es sich um eine Straftat handelt, dazu wer Täter sein könnte, zu den Motiven, zur kriminellen Energie (wie aufwändig war es, sich in Ihren Account zu "hacken") und auch zum möglichen Schaden. Legen Sie ggf. Ausdrucke oder Screenshots vor oder andere Beweismittel, aus denen sich Ihr Verdacht ergibt.

4.) Sie können grundsätzlich die Anzeige bei jeder Polizeidienststelle oder Staatsanwaltschaft erstatten. Diese geben das Ermittlungsverfahren dann ggf. an die zuständige Staatsanwaltschaft/Polizeidienststelle ab. Das könnte das Verfahren allerdings in die Länge ziehen. Es bieten sich also Ihr Wohnort oder der des von Ihnen verdächtigten Kollegen an.

5.) Sie können auch einen RA beauftragen, der für die und in Ihrem Namen die Anzeige erstattet. Die dafür entstehenden Kosten müssten Sie allerdings selbst tragen, da i.d.R. ein Ersatz dieser Kosten im Gegensatz zu Zivilstreitigkeiten im Falle des Obsiegens vor Gericht nicht vorgesehen ist. Der RA muss sich ebenfalls nicht an Ihrem Wohnort oder dem Ort der Polizei/Staatsanwaltschaft befinden.

Ich hoffe, dass ich Ihnen weiterhelfen konnte. Bei Unklarheiten nutzen Sie bitte gerne die kostenlose Nachfragefunktion.

Mit freundlichen Grüßen
Nicolas Reiser
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 26.04.2019 | 15:05

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank, alles bestens beantwortet."
Stellungnahme vom Anwalt:
Jetzt Frage stellen