Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Internet/ Homepage Persönlichkeitsschutz

| 11.06.2009 16:58 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von


19:07
Eine Person ist aufgrund einer neurlogischen Erkrankung schwerbehindert es gibt keine Behandlung für diese Krankheit.
Jahrelang wurde die Person von ihrer Krankenkasse schikaniert und beleidigt (zum größten Teil dokumentiert).
Es folgten, initiert durch das Krankenkassenpersonal, Anzeigen, Ermittlungen durch Staatsanwaltschaften und Hausdurchsuchungen.
Lt. empfinden von Polizei und Rechtsanwälten skandalös (politischer Einfluß bei der Justiz geltend gemacht?)

Nun hat die Familie eine private homepage erstellt, wo sie alle Vorgänge aufgelistet hat. Hierbei wurden z.T. auch Namen der Betroffenen und auch Aktenezichen genannt.

Frage ist, wieweit ist das zulässig bzw. verstößt das gegen die Persönlichkeitsrechte?

Zur Bewertung müssten die Seiten der homepage durchgelesen werden und eine fachl. Statement eines Fachanwwaltes gegeben werden.

Der Zeitaufwand für daas "durchlesen" dürfte insgesamt max. 15 Minuten dauer, zuzügl. späterer Bewertung.

Ich würde, bei Angebotannahme, sofort die Webadresse mitteilen.
11.06.2009 | 17:05

Antwort

von


(816)
Langener Landstraße 266
27578 Bremerhaven
Tel: 0471/ 483 99 88 - 0
E-Mail:

Sehr geehrte Ratsuchende

bitte lassen Sie mir an meine Kanzlei-Emailadresse den Link zu der betreffenden Webseite zukommen.

Anschließend werde ich Ihnen meine Beurteilung an Ihre Mailadresse zukommen lassen.


Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla, Rechtsanwalt

Heilsbergerstr. 16
27580 Bremerhaven
kanzlei.newerla@web.de
Tel. 0471/3088132
Fax 0471/3088316


Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla
Fachanwalt für Informationstechnologierecht, Fachanwalt für Gewerblicher Rechtsschutz, Fachanwalt für Urheber- und Medienrecht

Rückfrage vom Fragesteller 11.06.2009 | 19:03

Sehr geehrter Herr Newerla,

es geht nicht ganz eindeutig hervor, deswegen - darf ich den Namen des SPD Politikers Jäger erwähnen (öffentliche Person)?.

Danke.

Mit freundlichen Grüssen

Kraft-Schnurr

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 11.06.2009 | 19:07

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Nachfrage, die ich Ihnen sehr gerne wie folgt beantworten möchte:

Es handelt sich bei dem Politiker zwar um eine öffentliche Person, insoweit haben Sie völlig Recht. Aber im Zusammenhang mit den von Ihnen veröffentlichten Zusammenhängen würde ich Ihnen anraten, sicherheitshalber die Namensnennung zu Vermeiden und insoweit ebenfalls eine Anonymisierung vorzunehmen.

Ich hoffe Ihre Nachfrage zu Ihrer Zufriedenheit beantwortet zu haben und wünsche Ihnen noch alles Gute.


Mit freundlichem Gruß

Dipl.-Jur. Danjel-Philippe Newerla,Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 11.06.2009 | 22:01

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Prompte Beantwortung. Klasse.
Ich war sehr zufrieden. Danke."
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Dr. Danjel-Philippe Newerla »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 11.06.2009
4,8/5,0

Prompte Beantwortung. Klasse.
Ich war sehr zufrieden. Danke.


ANTWORT VON

(816)

Langener Landstraße 266
27578 Bremerhaven
Tel: 0471/ 483 99 88 - 0
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Markenrecht, Urheberrecht, Fachanwalt Informationstechnologierecht, Fachanwalt Gewerblicher Rechtsschutz, Fachanwalt Urheber- und Medienrecht