Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
505.542
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Instandhaltungskosten oder Betriebsausgabe- Erneuerung Vorgarten

24.05.2018 09:14 |
Preis: 25,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle


Hallo,

ich hatte bereits eine Anfrage zu diesem Thema gestellt- habe aber weitere Fragen

wir haben ein EFH mit Vorgarten & Gartenfläche gemietet!

Leider hat in unserem Wohngebiet der Buchsbaum-Züstler zugeschlagen udn alle Buchsbäume zerstört. Trotz einsatz von diversen chemischen Hilfsmitteln sind alle Bäume abgestorben.
Leider besteht der vorgatrten zu ca. 1/3 aus Buchsbäumen udn sieht nun nicht mehr shcön aus.

Meine Frage :
Wer muss die abgestorbenen Buchsbäume entfernen und durch neue Pflanzen ersetzen? Ist dies Aufgabe des Vermieters oder des Mieters?

Bei meiner ersten Nachfrage wurde geantwortet, das Gem. § 2 Nr. 10 BetrKV zu den Kosten der Gartenpflege, die Kosten der Pflege gärtnerisch angelegter Flächen einschließlich der Erneuerung von Pflanzen und Gehölzen, gehören und somit der mieter zahlen muss.

Nun handelt es sich meienr Meinung nach jedoch nicht um "normale" Erneuerung - sondern es ist ca. 1/3 des gesamten Vorgartens mit Buchsbäumen bepflanzt worden, die jetzt alls abgestorben sind.
Ich hatte irgendwo mal gelesen, das es sich bei Pflanzen die wegen einer Beschädigung durch Menschen oder Tiere oder außergewöhnliche Stürme als Schadensbeseitigung, ausgetauscht werden müssen, um nicht umlagefähige Instandsetzungskosten handelt !

Ist das korrekt oder ist das in diesem Fall nicht anwendbar?

Herzlichen Dank

Sehr geehrte Ratsuchende,


ich habe da eine etwas andere Auffassung als der Kollege: Ersatzarbeiten/-pflanzungen sind Instandsetzung und dann allein vom Vermieter zu tragen, wenn dem Mieter (wie nach Ihrer Sachverhaltsdarstellung bei Ihnen) keinerlei Verschulden am Absterben der Pflanzen trifft. Dabei unterstelle ich, dass die Buchsbäume auch vom Vermieter gepflanzt worden sind.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65539 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell und war verständlich. ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Schnelle Antwort mit Verweis auf gültige Rechtsnormen und entsprechenfe Handlungsempfehlung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
die antwort war gut. ...
FRAGESTELLER