Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Insolvenz koelnrio Travel - Sicherung Rückerstattung


| 25.04.2007 20:14 |
Preis: ***,00 € |

Insolvenzrecht



Sehr geehrte/r RechtsamwaltIn!

Ich hatte für meine Frau und mich einen Billigflug von Köln nach Sao Paulo für den 5. August und von Sao Paulo zurück nach Köln am 2. September bei kölnrio.de gebucht. Auch meine brasilianische Gasttochter hatte denselben Flug gebucht, um auch mit meiner Frau und mir zu fliegen, sie will meine Frau und mich mit nach Brasilien zu ihren Eltern nach Lucianópolis nehmen. Ich hatte 1414 Euro ingesamt bezahlt, der Flug war auch durch eine Reiseversicherung versichert. Die Brasilianerin hatte 788 Euro bezahlt und ihr Flug war aber nicht versichert.

Gestern habe ich urplötzlich eine Email von Koelnrio Travel bekommen, dass alle Flug- und Buchungsbestätigungen nunmehr ihre Gültigkeit verlieren und es keine Alternativflüge angeboten werden können und es wurde gebeten Rückerstattungsforderungen schriftlich geltend zu machen. Ich simste die Brasilianerin an und sie simste:"Meine Güte! Was sollen wir machen? Oh nein!" Sicher ist sie nun in Tränen aufgelöst, sie hat ihre Mutter schon seit Jahren nicht mehr gesehen und hat Angst, dass das Geld nun weg ist.

Kurzerhand habe ich eine Ersatzbuchung in einem Reisebüro für Südamerikareisen gemacht, für meine Frau, meine Gasttochter und mich, also einen Flug für 3 Personen. Ist pro Person aber um rund 300 Euro teurer, schon aus moralischen Gründen gegenüber ihrer Mutter musste ich ersatzbuchen, weil sie sich so sehr auf das Wiedersehen mit ihrer Tochter und auf meine Frau und mich gefreut hat. Der Flug wird ab Frankfurt stattfinden und von einem anderen Anbieter durchgeführt und wird einen Tag später als der ursprüngliche Flug stattfinden. Ich will also, dass alles einen guten Ausgang findet, und die Familie in Lucianópolis die Tochter wieder sieht und meine Frau und mich als ihre neuen Gasteltern kennen lernt. Die Brasilianerin ist Studentin und will bis 2009 bzw. 2011 ihren Studienabschluß in Hamburg machen.

Wie kann ich sicherstellen, dass ich die 1414 Euro und die Brasilianerin ihre 788 Euro zurückerstattet und überwiesen bekommen, um den Schaden weitgehend zu begrenzen? Der Streitwert wäre 2202 Euro. Die Brasilianerin soll bei Rückerstattung ihr Geld an mich abtreten, da ich für sie auch ersatzgebucht habe. Übrigens wechselt die Brasilianerin ihre Gastfamilie, da sie sich mit der alten Gastfamilie in Pinneberg gar nicht mehr versteht und von ihr schlecht behandelt wird, sie wechselt nun zu meiner Frau und mir, mit ihr und mir ist sie eng befreundet.

Besten Dank für Ihre Hilfe im voraus.
Sehr geehrter Fragesteller,

unter Berücksichtigung des geschilderten Sachverhaltes und Ihres Einsatzes beantworte ich Ihre Frage gern wie folgt:

Auf der Internetseite der koeln rio travel GmbH wird mitgeteilt, dass am 23.04.2007 bei dem AG Köln der Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens eingereicht wurde. Weiteres zu dem Insolvenzverfahren ist - auch in den einschlägigen InfoDiensteAnbieter - noch nicht bekannt. Aller Voraussicht nach wird das Insolvenzgericht hier zunächst einen Sachverständigen mit der Ermittlung der vorhandenen Masse beauftragen oder aber einen vorläufige Insolvenzverwalter einsetzen.

Für die von Ihnen und Ihrer Gasttochter gebuchten Tickets heißt das zunächst konkret, dass die koeln rio travel GmbH von sich aus im jetzigen Stadium ohne weiteres keine Rückerstattungen vornehmen darf bzw. solche Rückerstattungen anfechtbar wären. Der Aufforderung nach Geltendmachung der Rückerstattungsforderungen sollten Sie aber dennoch in jedem Fall innerhalb weniger tage und mit einem Zustellungsnachweis nachkommen.

Weiterhin müsste geprüft werden, wie weit die von Ihnen erwähnte Versicherung reicht. Wenn ich Sie richtig verstanden habe, handelt es sich um eine Nur-Flug Leistung, für die in der Regel kein Sicherungsschein ausgestellt wird. Fraglich ist daher, was konkret von der erwähnten Versicherung abgedeckt wird.

Fraglich ist auch, ob bei der Konstellation der Flugabwicklung (die Flüge wurden ja offenbar überwiegend von der Fluglinie BRA durchgeführt) koeln-rio nur Vermittler oder Vertragspartner war.

Für den Fall, dass hier eine gesonderte Absicherung der Flüge gegen den Insolvenzfall besteht, sollten Sie sich ferner unverzüglich an den Versicherer wenden und dort Ihre Ansprüche geltend machen. Im Fall des Tickets Ihrer Gasttochter werden Sie gegenwärtig zumindest nach dem geschilderten Sachverhalt, außer der oben erwähnten Geltendmachung gegenüber koeln-rio travel, nichts erreichen können.


Bitte beachten Sie, dass die obige Einschätzung unter Berücksichtung Ihres Einsatzes und mangels Kenntnis der Details, insbesondere der aus den Reiseunterlagen, nur eine erste Orientierung sein kann. Ferner weise ich darauf hin, dass bereits geringfügige Abweichungen vom geschilderten Sachverhalt und/oder weitere Details aus den Reiseunterlagen zu einer völlig anderen rechtlichen Bewertung führen können.

Ich hoffe Ihnen mit dieser ersten Einschätzung zunächst weitergeholfen zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

N. Horstmann
Rechtsanwältin

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Danke, ich habe nun so verfahren, wie die RAin vorgeschlagen hat, also Rückerstattungsforderung geltend gemacht und die Versicherung gefragt. Und bin auch genauer über die Rechtslage informiert worden. "