Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Inkasso Schwarzfahren einer 14 jährigen

30.07.2016 07:26 |
Preis: ***,00 € |

Inkasso, Mahnungen


Hallo,

ich habe mal eine wichtige Frage bezüglich Schwarzfahren einer 14 jährigen.
Vorab muss ich erläutern das meine Tochter seit mehr als einem Jahr, in 2 verschiedenen Einrichtungen war, mehrmals ( über Tage ) von der Polizei, Kripo gesucht wurde. Ein psychiatrisches Konsil vorliegt was sagt das sie schwere Depressionen hat und Chronisch Suizid ist.
Sie wurde wohl, da ich die Tage nicht weiß, mehrfach beim Schwarzfahren erwischt. Sie hatte eine Umweltmarke, jeden Monat von mir bekommen, da ging es um die trägerkarte die wohl abgelaufen ist. Nur leider ging sie auch seit mehr als ein Jahr nicht mehr zur Schule. Ich werde erst gar nicht erwähnen was ich mit ihr durchhabe und alles versucht habe. Mit Jugendamt, Psychologen, Gericht, Polizei, Kripo. Ich möchte nur damit sagen das ich alles menschenmögliche versucht habe.
Zurück zum Schwarzfahren. Meine Tochter hat schreiben vom inkassounterbehmen vorenthalten. Somit konnte ich nichts zahlen o.ä. Nun hatte ich mit meiner Tochter gesprochen die mir sagte, dass sie bei der BVG das Schwarzfahren unterschreiben musste. Sie hatte auch nur eine Krankenversicherungskarte bei sich mit der sie sich wohl ausgewiesen hat.
Meine Frage, ist das rechtens das meine 14 jährige Tochter, die nur bedingt geschäftsfähig ist, unterschreibt. Reichte eine versichertenkarte zum ausweisen aus? Das die schreiben an meine Tochter gingen?
Vielen Dank im Voraus

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Schwarzfahren ist grds. eine Straftat, die sogen. Leistungserschleichung. Mit 14 Jahren ist Ihre Tochter strafmündig, sodass sie sich entsprechend zu verantworten hat.
Außerdem ist Ihre Tochter zivilrechtlich nach § 828 Abs. 3 BGB deliktsfähig und haftet grds. selbst für Schadensersatzforderungen.

Insoweit ist es korrekt, dass sich die BVG direkt an Ihre Tochter gerichtet haben. Die beschränkte Geschäftsfähigkeit steht dem grds. nicht entgegen.

Möglicherweise könnte hier aufgrund der psychischen Probleme eine Schuldminderung oder eine fehlende Einsichtsfähigkeit vorliegen, das müsste jedoch ärztlich nachgewiesen
werden. Wäre das der Fall, könnte evtl. eine Haftung Ihrer Tochter für die Schwarzfahrten ganz oder teilweise ausscheiden.

Eine Krankenversicherungskarte ist kein amtliches Ausweisdokument. Sie lässt aber mit dem Lichtbild, der Namensangabe und dem Geburtsdatum eine meist ausreichende erste Identifizierung der Person zu. Deshalb ist das Vorgehen der BVG insoweit nicht zu beanstanden.

Dass Ihre Tochter Ihnen die Schreiben vorenthalten hat, hat die BVG nicht zu verantworten. Ebenso war der Gesundheitszustand Ihrer Tochter weder der BVG noch dem Inkassounternehmen bekannt.

Es ist also zu soweit alles korrekt verlaufen.

Wenn nicht eine mangelnde Schuldfähigkeit oder Einsichtsfähigkeit Ihrer Tochter nachgewiesen wird, wird Ihre Tochter, evtl. vertreten durch Sie, die Forderung begleichen müssen.

Ich hoffe, Ihre Frage damit beantwortet zu haben.

Mit freundlichen Grüßen

Silke Jacobi
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 91631 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Entschuldigung, Internet Erblindung abgestürzt. Also: Herr Dr. Hoffmeyer Sie sind mein Fels im WEG-Rechtsdschungel. Danke für die präzise Einschätzung und Beantwortung meiner Frage. Nun kann ich mit Argumenten in der Vers. Sache ... ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Kurz knapp präzise und RA bringt die Sache schnell auf den Punkt! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Perfekte Beratung, klar, vollständig, Top! ...
FRAGESTELLER